Sag uns, was los ist:

(ots) Am 06.02.2020 gegen 15:10 Uhr überholte der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Kleinwagens (vermutlich Ford-KA oder Hyundai i10) mit ZW-Kennzeichen auf der Strecke zwischen Zweibrücken und ZW-Mörsbach (FR Mörsbach, an der Biogasanlage) einen vorausfahrenden Lkw und unterschätzte dabei den Abstand und die Geschwindigkeit zweier entgegenkommender Fahrzeuge. Der 61-jährige Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeugs (5er BMW), musste eine Notbremsung durchführen, um dem entgegenkommenden Kleinwagen das Einscheren vor dem Lkw zu ermöglichen und einen eigenen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden. Die dem BMW nachfolgende 40-jährige Fahrerin eines Audi A4 schaffte es nicht mehr, ihr eigenes Fahrzeug hinter dem abrupt abbremsenden BMW zum Stillstand zu bringen und fuhr auf dessen Heck auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mindestens je 2.000 EUR. Der unfallverursachende Kleinwagen - laut Zeugenaussagen von einem Mann gesteuert - flüchtete in Richtung ZW-Mörsbach, obwohl er bemerkt haben musste, dass er durch sein unverantwortliches Handeln einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht dringend Zeugen, die nähere Angaben zum Kennzeichen des weißen Kleinwagens und/oder zum Fahrzeugtyp machen können und bittet insbesondere die Fahrzeugführer, die am 06.02.2020 gegen 15:10 Uhr von ZW-Mörsbach nach Zweibrücken gefahren sind und aufgrund des Verkehrsunfalls zum Anhalten oder Abbremsen gezwungen waren, nachzudenken, ob ihnen kurz zuvor ein weißer Kleinwagen mit ZW-Kennzeichen entgegengekommen ist, den sie vielleicht näher beschreiben können oder der ihnen eventuell bekannt ist. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Zweibrücken Telefon: 06332-976-0 www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken
mehr 
(ots) Weil er am 26.01.2020 gegen 14:35 mit seinem dreirädrigen Kleinkraftrad beim Rechtsabbiegen von der Homburger Straße in die Gottlieb-Daimler-Straße die Kontrolle über sein Gefährt verlor und mitsamt diesem nach links umkippte, verursachte ein 48-Jähriger Mann eine Kollision mit dem Pkw eines 46-Jährigen, der auf der Linksabbiegerspur in der Gottlieb-Daimler-Straße darauf wartete, dass die Lichtsignalanlage für ihn auf Grün umspringt. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten fest, dass der Fahrer des Kleinkraftrades offenbar unter Betäubungsmitteleinfluss steht, was durch einen Schnelltest, der positiv auf THC und Opiate verlief, bestätigt wurde. Dem Mann musste eine Blutprobe entnommen werden. Die polizeilichen Überprüfungen ergaben darüber hinaus, dass der 48-Jährige keine Fahrerlaubnis für das motorisierte Dreirad besitzt, sondern lediglich über eine Mofa-Prüfbescheinigung verfügt. Zusätzlich stellten die Beamten bei der Durchsuchung seiner Person ca. sechs Gramm Cannabis sicher - so kamen zu dem strafrechtlich relevanten Fehlverhalten beim Unfall noch zweite weitere Strafanzeigen hinzu. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Zweibrücken Telefon: 06332-976-0 www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117677/4503282 OTS: Polizeidirektion Pirmasens Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell
mehr