Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Feststellung durch Bundespolizei

(ots) - Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach kontrollierten am 13.03.2010 um 02.15 Uhr in Zittau einen polnischen Staatsangehörigen, der einen PKW VW Passat mit deutschem Kurzzeitkennzeichen fuhr. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Kurzzeitkennzechen nur bis 11.03.2011 zugelassen waren. Somit bestand der Verdacht des Führens eines nicht zugelassenen Fahrzeuges, des Kennzeichenmissbrauchs, der Steuerhinterziehung und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Der Sachverhalt wurde vor Ort an die Landespolizei, Polizeirevier Zittau übergeben.

Ort
Veröffentlicht
14. März 2011, 12:18
Autor