Sag uns, was los ist:

(ots) /- Baunatal: In der Nacht von Donnerstag auf den heutigen Freitag überwindeten unbekannte Autodiebe, auf bisher nicht bekannte Art und Weise, den Schließmechanismus eines dunkelblauen BMW X3 Drive, mit dem amtlichen Kennzeichen KS-L 2626, in Baunatal-Großenritte und entwendeten diesen. Die Ermittler des für Fahrzeugdiebstähle zuständigen Kommissariats K21/22 der Kasseler Kriminalpolizei suchen Zeugen, die möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder den Aufenthaltsort des BMW geben können. Der Besitzer des BMW erschien am heutigen Freitag, gegen 8:50 Uhr, auf dem Baunataler Polizeirevier Süd-West, um den Diebstahl seines Autos anzuzeigen. Er hatte den fünf Jahre alten BMW X3 am gestrigen Donnerstag, um 18:30 Uhr, ordnungsgemäß vor seiner Haustür in der Heinestraße im Wohngebiet von Baunatal-Großenritte abgestellt und verschlossen. Als er heute Morgen, um 8:20 Uhr, mit seinem Auto wegfahren wollte, war der BMW nicht mehr da. Unverzüglich begab sich der bestohlene Autobesitzer auf das zuständige Polizeirevier in Baunatal. Die aufnehmenden Beamten leiteten eine länderübergreifende Fahndung nach dem dunkelblauen BMW X3 Drive, im Wert von ca. 25.000 Euro ein. Die Ermittler des K21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag verdächtige Wahrnehmungen im Wohngebiet Großenritte, Heinestr., beobachtet haben und Hinweise auf die Täter und den Verbleib des Kraftfahrzeugs geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr 
(ots) /- (Bitte beachten Sie auch unsere Erstmeldung und die veröffentlichten Fotos vom Dienstag, dem 7. Mai, 16:37 Uhr: "Kassel: Zwei aufgefundene Fahrräder am Waldauer Fußweg vermissen ihre Eigentümer- Polizei sucht mit Fotos".) Kassel-Unterneustadt: Bereits am Donnerstag, nach der Veröffentlichung der vorausgegangenen Pressemeldung mit Fotos der im April am Waldauer Fußweg aufgefundenen Fahrräder, meldete sich der Eigentümer des Radon Mountainbikes bei den ermittelnden Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei. Er hatte sein Fahrrad am Mittwoch, den 17.04.19, um 11:30 Uhr, vor dem Auebad in Kassel mit einem "Abus" Drahtschloss am Fahrradständer angeschlossen und war Schwimmen gegangen. Als er gegen 12:30 Uhr zu seinem Fahrrad zurückkam, musste er feststellen, dass sein 900 Euro teures Mountainbike nicht mehr da war. Den Diebstahl zeigte der bestohlene Fahrradeigentümer um 15:50 Uhr auf dem Polizeirevier Mitte in Kassel an. Ein aufmerksamer Spaziergänger, hatte die Räder bereits gegen 12:45 Uhr am selbigen Tag aufgefunden und den Beamten vom Kasseler Polizeirevier Ost gemeldet. Unglücklicherweise war die Rahmennummer des Mountainbikes aufgrund eines Anbauteils nicht mehr erkennbar, was die Zusammenführung von Fahrrad und Eigentümer verzögerte. Der Eigentümer des verbliebenen Peugeot Citybikes wird noch gesucht und kann sich ebenfalls an die Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei wenden, um sein Fahrrad zurückzubekommen. Auch bitten die Beamten weiterhin Zeugen, die verdächtige Beobachtungen zum Diebstahl und Auffinden der Räder, in der tatrelevanten Zeit am Mittwoch den 17.04.19, zwischen 11:30 Uhr und 12:45 Uhr, gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de
mehr