Sag uns, was los ist:

W-Wendemanöver mit Folgen

(ots) - Ein unbekannter Autofahrer wendete gestern (15.05.2013), gegen 15:15 Uhr, an einer Wendemöglichkeit auf der Friedrich-Engels-Allee in Wuppertal Höhe Opernhaus. Hierzu bremste er sein Fahrzeug - eine goldfarbene Limousine - abrupt und ohne den Blinker zu betätigen ab. Ein nachfolgender Transporter-Fahrer (20 Jahre) aus Haan musste mit seinem VW aufgrund des Wendemanövers eine Vollbremsung durchführen. Ein dahinter fahrender Lkw-Führer (46 Jahre) aus Frankfurt bremste seinen Iveco ebenfalls stark ab, konnte jedoch eine Kollision mit dem VW-Transporter nicht vermeiden. Einem dritter Fahrzeugführer gelang es auszuweichen. Der Transporter-Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wollten sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben. Die übrigen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro beziffert. Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Autofahrer geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Wuppertal unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
16. Mai 2013, 07:03
Autor