Sag uns, was los ist:

W-Quintett prügelte aus Spaß

(ots) - Eine erste Auseinandersetzung mit fünf

Unbekannten im Bereich der Wuppertaler Hardtanlagen konnte ein junger

Mann und seine Begleitung nach dem gestrigen (10.07.2010)

Deutschlandspiel noch unbeschadet überstehen. Als sich der 20-Jährige

dann aber später auf dem Heimweg begab, wurde er gegen 03.50 Uhr von

den selben Tätern an der Bushaltestelle Döppersberg, Bundesallee,

erneut belästigt. Das Quintett schlug unvermittelt mit Fäusten auf

das Opfer ein und traten mit Füßen nach ihm. Anschließend flüchteten

die Schläger und ließen den im Gesicht verletzten Wuppertaler zurück.

Dieser will selber einen Arzt aufsuchen. Aufgrund der guten

Personenbeschreibung gelang es der Polizei vier Täter (15, 15, 16 und

16 Jahre alt) im Nahbereich festzunehmen. Als Grund für die

Schlägerei äußerte einer der 15-Jährigen "Wir wollten einen Scherz

mit ihm machen". Die zum Teil alkoholisierten Minderjährigen wurden

nach Abschluss der Ermittlungen von ihren Erziehungsberechtigten auf

der Wache in Empfang genommen. Eine Strafanzeige wegen Gefährlicher

Körperverletzung wurde gefertigt.

Ort
Veröffentlicht
11. Juli 2010, 12:56
Autor