Sag uns, was los ist:

"Gott führt durch Schwierigkeiten" Kinderkirche im Gemeindezentrum Haldem 33 Kinder folgten der Einladung von Pastor Beening und seinem Team am Samstag, 02. Februar ins Gemeindezentrum Haldem zur ersten Kinderkirche des Jahres. Diesmal drehte sich alles um eine spannende Geschichte aus dem Alten Testament, in der ein ganzes Volk erleben durfte, dass ihr großer und wunderbarer Gott die Menschen immer wieder durch alle Schwierigkeiten hindurch begleitet und führt. Er macht Mut! Er zeigt gute Wege! Er geht voran! Er schützt! Doch bevor die spannende Geschichte des Auszugs aus Ägypten und dem Zug durchs rote Meer von gleich fünf Mitarbeitenden erzählt wurde, begann der Vormittag mit einem gemeinsamen Frühstück und einigen Liedern, die Miriam Frenzel auf der Gitarre begleitete. Den Weg vom Gemeindezentrum nach Hause konnten einige Jungen und Mädchen gut erklären und auch, dass es bei einer Wanderung gut sei, wenn jemand den Weg kennt oder eine Karte zur Orientierung hat. Aber ein ganzes Volk unbekannte Wege durch eine Wüste in ein versprochenes Land zu führen ist eine andere Sache, aber keine, die Gott zu schwierig ist. Die Jungen und Mädchen staunten über die Wolken- und Feuersäule, die Gott dem Volk vorausschickte und darüber dass Gott die Israeliten zu ihrer Sicherheit auch Umwege liefen ließ und das Meer teilte, in dem ihre Verfolger kurz darauf ertranken. Viele Aspekte der Geschichte wurden in Kleingruppen vertieft. Im Keller des Gemeindezentrums war Bewegung, aber auch Konzentration angesagt: Bei den Spielen mussten die Kinder mit verbundenen Augen Hindernisse überwinden, um auf dem Weg zu bleiben, dicht an dicht im engen Kreis je nach Kommando die Füße oder Rücken aneinanderstellen oder sich in an den Händen gefasst in einer langen Schlange gemeinschaftlich durch den Raum bewegen. Mit selbst gemixten Cocktails aus verschiedenen Fruchtsäften hatten es die Jungen und Mädchen im nächsten Raum schon deutlich luxuriöser als das Volk Israel in der Wüste. Das wurde bei der Vertiefung der Geschichte mit Wiederholungsquiz schnell deutlich! Und zu guter Letzt gestaltete jedes Kind mit Stofffarben, Schwämmen und Schablonen einen eigenen Rucksackbeutel - und ist damit für den Heimweg und für die Zeit bis zur nächsten Kinderkirche am 30. März 2019 gut gerüstet. Interesse an der Kinderkirche? Wir informieren und laden auch per WhatsApp ein. Speichern Sie einfach die Telefonnummer +4915117683177 auf Ihrem Handy und senden Sie eine Nachricht mit dem Text "Kinderkirche Start" an diese Nummer. Sie erhalten dann die Einladungen per Nachricht. Zum Beenden schicken Sie eine Nachricht mit dem Text "Kinderkirche Stop". Wir löschen dann Ihre Nummer und Sie erhalten keine weiteren Nachrichten. Ihre Nummer wird von uns ausschließlich für Informationen rund um die Kinderkirche genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
mehr