Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Unverbesserliche mit reichlich Alkohol am Steuer - Kreis Mettmann - 1201012

(ots) - Trotz der ausdrücklichen Warnungen der Kreispolizeibehörde Mettmann und der mehrfach angekündigten Verkehrskontrollen im Straßenverkehr zum Jahreswechsel, kam es am 31. Dezember 2011 und am 01. Januar 2012 dennoch wieder gleich zu mehreren Vorfällen, bei denen stark alkoholisierte Fahrzeugführer Unfälle verursachten oder in allgemeiner Verkehrskontrolle auffielen und deshalb ihre Führerscheine verloren. Neben den bereits in Pressemitteilungen vom heutigen Tage im Einzelfall beschriebenen Fällen - Unter Alkohol- und Drogeneinfluss verunfallt / Mettmann / 1201002, - Trunkenheitsunfall Nr. 1 ohne Führerschein mit Flucht / Ratingen / 1201006, - Trunkenheitsunfall Nr. 2 ohne Führerschein / Ratingen / 1201008, - 2012 ohne Führerschein / Monheim / 1201009, - Schon zwei mal im neuen Jahr aufgefallen ! / Velbert / 1201010, - Links und rechts / Hilden / 1201011 kam es noch zu folgenden weiteren Fällen im Kreisgebiet:

In Ratingen-West wurde am 01.01.2012 gegen 02.15 Uhr ein 24-jähriger Audi-Fahrer auf der Dieselstraße angehalten und kontrolliert, bei dem ein Alkoholtest einen Wert von knapp 1,8 Promille (0,89 mg/l) ergab. Blutprobe und Führerscheinbeschlagnahme folgten. Um 04.30 Uhr beobachtete die Wülfrather Polizei einen grünen Opel Vectra auf der Flandersbacher Straße in Rohdenhaus, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch regennasse Kurven schleuderte. Der 22-jährige Opel-Fahrer aus Wülfrath wurde angehalten und kontrolliert. Der angebotene und durchgeführte Alkoholtest zeigte ebenfalls ca. 1,8 Promille (0,9 mg/l), Blutprobe und Führerscheinsicherstellung folgten. Gegen 05.50 Uhr war ein 35-jähriger Velberter mit seinem silbergrauen PKW Honda Civic, auf der Heiligenhauser Straße in Ratingen-Hösel, in Richtung Heiligenhaus unterwegs. Ein bei seiner Kontrolle durchgeführter Alkoholtest zeigte in diesem Fall einen Wert von knapp 1,2 Promille (0,59 mg/l). Daraufhin wurden auch hier ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe angeordnet und durchgeführt, der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt und diesem bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Ort
Veröffentlicht
02. Januar 2012, 13:56
Autor