Sag uns, was los ist:

(ots) Wolfsburg, Braunschweiger Straße 21.02.2020, 07.00 Uhr Dank eines Hinweises einer aufmerksamen Zeugin konnte die Polizei Wolfsburg die Autofahrt eines alkoholisierten 60 Jahre alten PKW-Fahrers stoppen. Der Frau war am Freitagmorgen, gegen 07.00 Uhr, ein blauer PKW der Marke Volkswagen, Typ T-Roc, auf der Fahrt von Danndorf in Richtung Wolfsburg aufgefallen. Der Fahrzeugführer lenkte den PKW in sogenannten Schlangenlinien, bremste teilweise ohne ersichtlichen Grund und soll sogar einmal in den Gegenverkehr geraten sein. Die Frau verständigte über den Notruf die Polizei und gab dabei laufend den Standort des betreffenden Fahrzeugs durch. Eine erste Polizeistreife erkannte den genannten T-Roc dann auf der Braunschweiger Straße in Wolfsburg. Hier gaben die Polizisten auch sofort ein entsprechendes Haltezeichen, worauf der Fahrzeugführer jedoch zunächst nicht reagierte. Erst als sich der Streifenwagen mit Blaulicht vor den PKW setzte konnte die Fahrt gestoppt werden. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass der Fahrer, ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Helmstedt, alkoholisiert war. Bei einem Atemalkoholtest erbrachte er ein Ergebnis von 0,79 Promille. Auf Grund der genannten Ausfallerscheinungen wurde der Mann mit zur Polizeidienststelle genommen, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Trunkenheit eingeleitet. Zeugen bzw. andere Verkehrsteilnehmer die möglicherweise durch die Fahrweise des 60-Jährigen beeinträchtigt wurden, werden gebeten sich mit der Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Leitstelle Telefon: 05361/4646-212 E-Mail: els@pi-wob.polizei.niedersachsen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4527115 OTS: Polizei Wolfsburg Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr