Sag uns, was los ist:

(ots) Helmstedt, Max-Planck-Weg 23.01.20, 02.25 Uhr Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss muss sich ein 31 Jahre alter Golf-Fahrer aus der Einheitsgemeinde Barleben im Landkreis Börde verantworten. Der 31-Jährige flüchtete in der Nacht zum Donnerstag in Helmstedt zunächst vor einer Polizeikontrolle. Wenig später verursachte der flüchtende Golf-Fahrer einen Unfall und konnte gestellt werden. Eine Funkstreife bemerkte um 2.25 Uhr den 31-Jährigen auf der Von-Guericke-Straße, als er mit seinem Golf ohne Fahrlicht fuhr. Als die Beamten versuchten, den 31-Jährigen anzuhalten, missachtete er die deutlichen Haltezeichen und setzte seine Fahrt fort. Da der Barlebener mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit flüchtete, folgten die Beamten in einigem Abstand. Der 31-Jährige fuhr auf die Autobahn 2 in Richtung Berlin auf, um nach kurzer wieder abzufahren. Auf der Bundesstraße 1 umfuhr der 31-Jährige einen die Fahrbahn sperrenden Funkwagen über den Seitenstreifen, bog danach mit hoher Geschwindigkeit in die Straße Magdeburger Tor ein und kam schließlich beim Rechtsabbiegen in den Max-Planck-Weg links von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte der 31-Jährige gegen eine Straßenlaterne und entfernte sich zunächst zu Fuß von der Unfallstelle. Bereits nach wenigen Augenblicken kam der Fahrer jedoch zurück und stellte sich den Beamten. Es zeigte sich, dass der berauschte 31-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem war der Beschuldigte auch mit einem nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Fahrzeug unterwegs. Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Sven-Marco Claus Telefon: +49 (0)5361 4646 104 E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4500755 OTS: Polizei Wolfsburg Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr