Sag uns, was los ist:

(ots) /- Wolfsburg, Sandkrugstraße 22.06.2019, 22.15 Uhr Durch aufmerksame Zeugen wurde ein im Bereich des Windbergs schwer verletzter Radfahrer gemeldet und damit möglicherweise Schlimmeres verhindert. Anwohner der Sandkrugstraße waren am Samstagabend, um 22.15 Uhr, durch einen lauten Knall aufmerksam geworden und hatten sich daraufhin nach draußen begeben. Hier fanden sie, unmittelbar neben einer Straßenlaterne liegend, einen gestürzten Radfahrer. Der Mann, es handelte sich um einen 56-Jährigen aus Wolfsburg, war zu diesem Zeitpunkt auf Grund einer Kopfverletzung nicht ansprechbar. Durch die Zeugen wurden sofort Rettungsdienst, Notarzt und Polizei verständigt. Weiterhin kümmerten sie sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den am Boden liegenden und leisteten Erste Hilfe. Nach ersten Maßnahmen durch die eingesetzten Rettungssanitäter konnten auch die Polizisten mit dem Mann sprechen. Dabei stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand und auf Grund dessen die Kontrolle über das Fahrrad verloren hatte, gestürzt und dabei mit dem Kopf gegen die Laterne geprallt war. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille. Der Wolfsburger wurden zur weiteren medizinischen Behandlung ins Klinikum Wolfsburg gebracht und dort stationär aufgenommen. Zur Sicherung des eingeleiteten Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde ihm dort auch eine Blutprobe entnommen. Da der 56-Jährige keinen Fahrradhelm trug, waren seine Verletzungen erheblich stärker ausgefallen. Hier ist besonders dem schnellen Handeln der Zeugen zu danken. Möglicherweise haben sie damit Schlimmeres verhindert.
mehr