Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Polizei Wolfsburg erreicht entscheidender Zeugenhinweis zu Banküberfall in Wolfsburger Innenstadt nach Ausstrahlung der Fahndung auf Hit-Radio Antenne Niedersachsen

(ots) - Wolfsburg, 06.09.11

Wolfsburg, Porschestraße

22.08.11, 13.20-13.25 Uhr

Nach der Ausstrahlung der Fahndungssendung Aktenzeichen Niedersachsen auf Hit-Radio Antenne erreichte die Polizei Wolfsburg ein entscheidender Hinweis auf den Bankräuber, der am 22. August eine Filiale der Volksbank in der Wolfsburger Innenstadt überfallen hat. Eine Zeugin, die die Radiosendung hörte, beobachtete den flüchtenden Bankräuber mit der auffälligen Bekleidung: Danach sei gegen 13.30 Uhr der Täter in die Straße Immermannhof zu seinem an einem Geländer angeschlossenen Fahrrad gelaufen und danach in Richtung Eichendorfstraße davongerast.

Den Ermittlungen nach gab sich der Täter an diesem Montag gegen 13.20 bis 13.25 Uhr im Schalterraum der Bank als Geschäftsmann aus und bedrohte mehrere Bankangestellte mit einer angeblichen Bombe, die sich in einem mitgebrachten Trolley-Koffer befinden sollte. Der Täter soll zirka 28 bis 30 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß und schlank sein. Er habe eine auffällig gebräunte Gesichtshaut, war bekleidet mit verwaschener dunkler Jeanshose, dunklem T-Shirt und hellen Schuhen. Während der Tat habe der Mann akzentfrei hochdeutsch gesprochen, er sei höflich aufgetreten und habe neben einem braunfarbenen Hartschalenkoffer als Trolley auch eine Aktentasche mit sich geführt.

Bislang erreichte die Polizei ein halbes Duzend an Hinweisen. Mit Hilfe der neuen Zeugin wissen die Ermittler, dass der Täter, nachdem er die Bank zur Rückseite verließ, an dem offen gestalteten Parkhaus an der Schillerpassage entlang zwischen zwei Häuserblocks die Schillerstraße erreichte. Nach Überqueren dieser vierspurigen Straße lief der Täter zwischen zwei Mehrfamilienblocks durch und erreichte den Immermannhof. Hier habe der Flüchtige in großer Eile das Fahrrad losgeschlossen. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein dunkles Herrenrad handeln. Mit diesem Bike sei der Täter in Richtung Eichendorfstraße davongerast. Der Täter sei dunkel gekleidet gewesen, habe helle Schuhe und den auffälligen weißen Hut mit schwarzem Band, einen so genannten Panamahut, getragen. Der Täter habe eine Aktentasche mit sich geführt, so die Zeugin.

Nun hoffen die Ermittler auf weitere Zeugen. Konkret fragen die Beamten: Wer hat diesen mit dem Fahrrad davonrasenden Täter gesehen. Möglich sei, dass der Gesuchte bis zur nahen Goethestraße, Lessingstraße oder Heinrich-Heine-Straße floh. Vermutlich habe der Unbekannte noch seinen Hut getragen und in jedem Fall die Aktentasche bei sich gehabt. Zeugen setzen sich bitte mit dem Zentralen Kriminaldienst der Wolfsburger Polizei unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

Ort
Veröffentlicht
06. September 2011, 14:02