Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Opel-Fahrer fuhr bei Verkehrskontrolle auf Polizisten zu

(ots) - Wolfsburg, Dieselstraße

14.10.12, 15.20 Uhr

Wegen Drogenbesitz, wegen Fahren unter Drogeneinfluss und wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr muss sich ein 24 Jahre alter Wolfsburger rechtfertigen. Der Opel-Fahrer war mit seinem Corsa am Sonntagnachmittag auf der Dieselstraße in Richtung Reislingen unterwegs, als er von Polizisten mit 81 Stundenkilometer statt der erlaubten 50 km/h gemessen wurde. Anstatt den darauffolgenden Anhalteversuchen eines 47-jährigen Polizeioberkommissars zu folgen, gab der 24-Jährige nach kurzem Bremsen wieder Gas. Hierbei ging der Polizeibeamte rechtzeitig zur Seite, um nicht eine Kollision mit dem Flüchtigen zu riskieren. Wenig später stellten Beamte in einer Fahndung den 24-Jährigen. Er hatte seinen Pkw verlassen und sich in einem Gebüsch nahe einer Reitanlage bei Reislingen versteckt.

Gegen 15.20 Uhr erfolgte zunächst die Messung auf der Dieselstraße. Danach nahmen die vier Messbeamten sofort die Verfolgung auf und erkannten noch rechtzeitig, dass der Flüchtige in Richtung Reislingen fuhr und nach links in Richtung einer Reitanlage abbog. Zu Fuß lief der Beschuldigte in die Straße Moorbreite und danach in den Ligusterweg, um letztendlich wieder in Richtung Dieselstraße zu flüchten, wie aufmerksame Passanten den Einsatzbeamten hilfreich mitteilten. Wenig später ließ sich der Wolfsburger widerstandslos festnehmen, als er aus einem Gebüsch kam. Weitere Streifenwagen hatten den Bereich bereits umstellt.

Bei der anschließenden Überprüfung wurde festgestellt, dass der 24-Jährige unter dem Einfluss von THC, dem Wirkstoff von Cannabisprodukten, stand. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Ort
Veröffentlicht
15. Oktober 2012, 10:23
Autor