Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Konstantin Bachor gewinnt die Deutschen Polizeimeisterschaften im Triathlon

(ots) - Wolfsburg, 12.08.13

Zu einem souveränen Sieg bei den Deutschen Polizeimeisterschaften kam am Wochenende der 28 Jahre alte Polizeikommissar Konstantin Bachor von der Polizei Wolfsburg. Auf olympischer Distanz am Arendsee im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt dominierte der für den VfL Wolfsburg startende Bachor von Anfang an das Wettkampffeld und lies die starke Konkurrenz aus den anderen Bundesländern am Ende gleich vier Minuten hinter sich.

Bei sommerlichen Temperaturen brachte ein Dampfer die Athleten zum Start mitten in den Arendsee. Schon beim Schwimmen lieferte der Polizeikommissar eine Klasseleistung ab. Nach 1,5 km im Wasser wechselte er als Erster nach 21:59.0 Minuten auf das Rad. In seiner Lieblingsdisziplin fuhr der 28-Jährige dem Feld auf und davon und beendete den 40 km auf dem drei Mal zu durchfahrenden Rundkurs mit einem komfortablen Vorsprung in der Zeit von 55:51.4 Minuten.

Auf der abschließenden 10 km Laufstrecke um den See ließ Bachor, auch wenn er noch die Anstrengungen des Langdistanzwettkampfes von Roth in den Beinen spürte, nichts mehr anbrennen. Mit einem Vorsprung von mehr als 4 Minuten durchlief er als klarer Sieger der Deutschen Polizeimeisterschaften mit einer Gesamtzeit von 01:54:20.4 Stunden die Ziellinie in der Kleinstadt Arendsee in der Altmark. Zweiter wurde Daniel Mannweiler von der Bundespolizei vor dem Dritten Lukas Storath Landespolizei Bayern. Im Ziel meinte Bachor: "Das war schon eine besondere Herausforderung und ich bin glücklich, diese Meisterschaft gewonnen zu haben."

Ort
Veröffentlicht
12. August 2013, 11:29
Autor