Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Drei Audi entwendet - zwei Täter festgenommen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Wolfsburg, OT Nordsteimke, Kalkalgenstraße 25.03.2019, 01.20 Uhr

Wolfsburg, OT Nordsteimke, Juraring 25.03.2019, 01.00 Uhr - 06.00 Uhr

Wolfsburg, OT Nordsteimke, Am Dolmengrab 25.03.2019, 01.20 Uhr

Gleich zwei Autodiebe schnappte die Polizei am Montagmorgen. Beide Männner waren beide mit ihrem Diebesgut, einem Audi Q5 und einem Audi RS 4 auf dem Weg nach Osteuropa. Während zwei gestohlene Fahrzeuge sichergestellt werden konnten bleibt ein weiterer Audi A 5 in Schwarz verschwunden. Dieser wurde am Montagmorgen zwischen 01.00 Uhr und 07.00 Uhr in der Straße Am Dolmengrab entwendet.

Das erste Mal hatte die Polizei am Montagmorgen auf der Autobahn 2 Erfolg. Die Beamten konnten einen gestohlenen Audi Q5 in Höhe der Ortschaft Irxleben in Sachsen-Anhalt stoppen und den Fahrzeugführer festnehmen. Der 38 Jahre alte Osteuropäer hatte zuvor in Nordsteimke den Audi Q5 entwendet und sich über die A2 in Richtung Osten aus dem Staub gemacht. Begonnen hatte alles gegen 01.20 Uhr, als ein 41 Jahre alter Wolfsburger über Notruf der Polizei mitteilte, dass sein Audi Q5 soeben vor seinem Haus entwendet wurde. Er und seine Frau waren unmittelbar zuvor wachgeworden, weil sie Geräusche vor ihrem Haus wahrgenommen hatten. Als der 41-Jährige nachschaute stellte er fest, dass sein Wagen nicht mehr in der Hauszufahrt stand. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem gestohlenen Audi ein. Gegen 01.40 Uhr bemerkte eine Funkstreifenbesatzung der Autobahnpolizei auf der A2 in Fahrtrichtung Berlin das entwendete Fahrzeug. Die Beamtensetzten sich hinter der Audi und forderten Verstärkung an. Der Audi fuhr mit einer Geschwindigkeit von etwa 100 bis 160 km/h und über alle drei Fahrstreifen, ohne dass jedoch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Zwischenzeitlich war ein Funkstreifenwagen aus Schöningen und Helmstedt zu dem gestohlenen Audi aufgeschlossen. Das Fahrzeug wurde nun durch die Funkstreifenwagen umschlossen und in Höhe der Autobahnausfahrt Irxleben gestoppt. Bei seiner Festnahme leistete der Fahrer keinen Widerstand und wurde dem Gewahrsam der Polizei in Wolfsburg zugeführt. Bei einer Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Beamten eine polnische Identitätskarte. Diese wies den Festgenommenen als einen 38 Jahre alten Staatsbürger aus Polen aus. Der Mann soll im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Am Montagmorgen wurde der hiesigen Dienststelle mitgeteilt, dass ein weiterer zwischen Sonntagabend 18.00 Uhr und Montagmorgen 06.00 Uhr im Juraring entwendeter Audi RS 4 auf der Autobahn 15, in Höhe Cottbus festgestellt, der Wagen gestoppt und der Fahrer festgenommen werden konnte. Der Audi war in Fahrtrichtung Polen unterwegs und sollte kontrolliert werden. Der Fahrer versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Die Polizei setzte einen Nagelgurt ein, der dazu führte, dass in Höhe der Anschlussstelle Forst, das Fahrzeug zum Stillstand kam. Der Fahrer flüchtete zu Fuß und wurde nach kurzer Verfolgung gestellt und festgenommen. Es handelt sich um einen 25 Jahre alten Mann ebenfalls aus Polen. Auch hier dauern die Ermittlungen derzeit an.

In allen drei Fällen geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus.

Ort
Veröffentlicht
25. März 2019, 12:36
Autor
whatsapp shareWhatsApp