Sag uns, was los ist:

Landesderby für unsere U17 und U14, ein Sechs-Punkte-Spiel für unsere U19, ein Auswärtsspiel bei einem Abstiegskandidaten für unsere U16 und spielfrei für unsere U15. So schaut das Wochenende für unsere Hansekicker kurz und knapp zusammengefasst aus. Es soll etwas ausführlicher sein? Bitteschön! Samstag, 11:30 Uhr: U17 vs. Holstein Kiel II Unsere U17 darf nach zuletzt zwei Spielausfällen endlich wieder ran: In der Oberliga Schleswig-Holstein treffen die Jungs von Trainer Jan-Philipp Kalus auf die Zweitvertretung von Holstein Kiel. Die Grün-Weißen stehen mit neun Siegen aus neun Spielen und einem Torverhältnis von 46:4 trotz eines weniger absolvierten Spiels gegenüber der Konkurrenz an der Tabellenspitze. Die Kieler haben momentan den fünften Platz inne, erzielten mit 44 Toren die Zweitmeisten der Liga und gewannen sechs von neun Oberligaspielen. Samstag, 13:30 Uhr: Holstein Kiel II vs. U14 Auch unsere U14 hat ein Landesderby zu bestreiten. Für die Jungs von Trainer Steffen Böhnke geht es zum Tabellenfünften Holstein Kiel II. Obwohl unsere Mannschaft mit gerade einmal acht Partien die Wenigsten der gesamten Liga bestritten hat, konnte sie sich bislang dennoch auf einem Nichtabstiegsplatz halten. Das soll nach Möglichkeit auch nach diesem elften Spieltag der Fall sein. Sonntag, 14 Uhr: U19 vs. JFV RWD Rehden Für unsere U19 steht am Sonntag ein echtes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Spielplan. Um 14 Uhr empfangen die Jungs den Aufsteiger JFV RWD Rehden. Die Rehdener stehen aktuell auf dem elften Tabellenplatz, der am Saisonende den Abstieg in die Oberliga bedeuten würde. Der VfB, mit einem Spiel weniger aber drei Punkten Vorsprung auf jede Rehdener auf Platz neun liegend, könnte, einen Erfolg im direkten Vergleich vorausgesetzt, einen großen Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld machen. Rehden sorgte vor zwei Wochen für eine faustdicke Überraschung, als es den Bundesligaabsteiger TSV Havelse mit 3:1 bezwang. Überhaupt scheinen den Rehdenern Bundesligaabsteiger zu liegen, denn auch den VfL Osnabrück konnte man gleich zum Saisonauftakt mit 3:2 besiegen. Gegen Meppen (0:2) und Mitaufsteiger TuSpo Surheide (1:2) gab es zuletzt allerdings wieder zwei Niederlagen. Sonntag, 14 Uhr: TSV Neustadt – U16 Unsere U16 ist zurück in der Erfolgsspur: Nach durchwachsenem Saisonstart gab es für die Jungs von Trainer Rocco Leeser zuletzt drei Siege bei 16:2 Toren. Damit hat die Mannschaft den Anschluss an den vier Punkte entfernten Tabellenplatz drei wiederhergestellt. Nun geht es für die Grün-Weißen zum TSV Neustadt, der bislang erst einen Saisonsieg und zwei Remis aus elf Oberligaspielen einfahren konnte. Somit liegt Neustadt auf dem zwölften Tabellenplatz und hat mit 71 Gegentreffern die zweitmeisten der Liga kassiert. (Quelle: VfB Lübeck) www.unserort.de/luebeck
mehr 
Das erste Rückrundenspiel auf der Lohmühle steht an. Der VfB empfängt den Hamburger Traditionsverein Altona 93, Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr. Die letzten Infos dazu gibt es hier. Rahmendaten Anstoß: Samstag, 16.11.2019 um 14 Uhr im Stadion Lohmühle (Bei der Lohmühle 13, 23554 Lübeck). Schiedsrichter: Julian Lüddecke ist als Unparteiischer für das Spiel gegen Altona angesetzt. Seine Assistenten sind Tobias Geismann und Axel Dimpker. Lüddecke pfiff in der vergangenen Saison unser Auswärtsspiel bei Eintracht Norderstedt (1:1) – es war seine VfB-Premiere. LN-Eskorten: SC Hagemoor und der Sereetzer SV stellen die Auflaufkids am Samstag. Balljungs: Unsere Hansekicker sind engagiert am Spielfeldrand dabei und bringen die Bälle schnell zurück ins Spiel. Lohmühlen ECHO: Unser druckfrisches Stadionheft gibt es am Samstag wieder im Stadionumfeld und an den Kassenhäuschen für 1 Euro. Erneut umfasst das ECHO stolze 56 Seiten und liegt natürlich auch kostenfrei für Sponsoren und Presse im VIP-Bereich aus. Öffnungszeiten Kassenöffnung: Unser Kartencenter öffnet drei Stunden vor Anpfiff (ab 11 Uhr). Die Tageskassen hinter der Pappelkurve und die Kasse hinter der Alten Holze haben ab 13 Uhr geöffnet. Die Gästekasse ist bereits ab 12 Uhr besetzt. Hinterlegungskasse: An der Hinterlegungskasse gibt es die hinterlegten Tickets sowie Schiedsrichterkarten. Integriert ist hier auch die Schnellkasse, an der man ohne großen Platzwunsch und mit passendem Eintrittsgeld an seine Sitzplatzkarte kommt. Geöffnet ist ab 13 Uhr. Stadionöffnung: Die Stadiontore öffnen ebenfalls um 13 Uhr. Fanshop: Unser Fanshop öffnet genau wie das Kartencenter bereits um 11 Uhr. Hier gibt es neben den Basics natürlich auch weiterhin unser komplettes Jubiläumsartikel-Sortiment. Das Trikot gibts zum Anziehen (ab 74,90 €) und als Mini-Variante für das Auto (10,90 €), sowie als Schlüsselanhänger (6,50 €) und als Pin (4,50 €). Dazu gibt’s den Jubiläums-Seidenschal (15,50 Euro) und weiterhin die Marzipantaler (10 €) und unsere 100-Jahr-Chronik (34,90 €). Ticketing Vorverkauf Altona: Bislang sind rund 1.700 Tickets für das Spiel des Tabellenzweiten gegen den Vorletzten der Regionalliga Nord verkauft. Vorverkauf Lüneburg: Für das Auswärtsspiel beim Lüneburger SK (24. November) stehen weiterhin Stehplatztickets für 9 Euro zur Verfügung. Ermäßigungsberechtigte zahlen 7 Euro, Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren sogar nur 2 Euro. Erhältlich sind diese im Ticketcenter. Vorverkauf SHFV Masters: Für das Hallenmasters am 11. Januar 2020 in Kiel gibt es im Kartencenter Tickets für 26 Euro. Print@Home: Eintrittskarten können am heutigen Freitag und auch am Samstagvormittag noch online unter http://tickets.vfb-luebeck.de gebucht und als Print@home-Ticket daheim ausgedruckt oder als Mobile Ticket aufs Smartphone geladen werden. Die zahlreichen Vorverkaufsstellen (z. B. Hugendubel in der Innenstadt, die LN-Geschäftsstellen, die MuK, der CITTI Park) sind natürlich ebenfalls willkommene Anlaufstellen für den Ticketerwerb. Familientickets: Rabattierte Tickets für den AOK-Familienblock gibt es für Familien (1 Erwachsener + 1 Kind = 24 Euro; 2 Erwachsene + 1 Kind oder 1 Erwachsener + 2 Kinder = 36 Euro; 2 Erwachsene + 2 Kinder = 48 €) nur im Vorverkauf. Dies ist heute und am Samstagvormittag noch an den Vorverkaufsstellen und auch online möglich. An der Tageskasse gibt es keine Familientickets mehr. Statistik und Bilanz Bilanz gegen Altona 93: Zum 55. Mal treffen beide Mannschaften am Samstag aufeinander. Die Bilanz ist leicht negativ. 20 Mal gewann der VfB, 22 Mal Altona 93. Das Torverhältnis ist derweil mit 102:102 ausgeglichen:. Die letzten Duelle: In der Hinrunde gewann der VfB an der Adolf-Jäger-Kampfbahn dank eines Last-Minute-Treffers durch Dongsu Kim mit 2:1. Das letzte Duell auf der Lohmühle fand in der Saison 2017/2018 statt. Der VfB siegte an einem Montagabend ebenfalls mit 2:1. Das Rückspiel in Altona ging hingegen verloren. Wie? Natürlich mit 1:2. Serien: Der VfB gewann seine letzten vier Heimspiele, wartet auswärts hingegen seit drei Partien auf einen Sieg. Wie schon zuletzt Hannover 96 II gelang auch Altona 93 der letzte Dreier ausgerechnet gegen Topclub VfL Wolfsburg II. Der fiel mit 4:1 zudem auch noch richtig deutlich aus. Von den darauffolgenden sieben Begegnungen gewann Altona allerdings keines mehr. Auswärts ist Altona in dieser Saison noch ohne Sieg, sammelte immerhin drei Unentschieden in den bisherigen acht Begegnungen auf fremden Plätzen ein. Das Spiel außerhalb des Stadions Liveticker: Unsere Website hat auch für dieses Heimspiel einen Liveticker im Angebot. Einfach reinklicken unter http://liveticker.vfb-luebeck.de. Livestream: Sporttotal TV ist auch wieder online. Das Spiel könnt ihr unter dem Link https://www.sporttotal.tv auf Smartphone, Tablet, PC oder Laptop verfolgen. (Quelle: VfB Lübeck) www.unserort.de/Luebeck
mehr