Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Witten / Explosion bei Inbetriebnahme des Gasherdes

(ots) - Ein an der Annenstraße in Witten gelegenes Mehrfamilienhaus. In einer dortigen Wohnung kam es in den Abendstunden des gestrigen 7. März zu einer Gasexplosion. Gegen 21.10 Uhr nahm eine Seniorin ihren Gasherd in Betrieb, um Wasser zu erhitzen. Unmittelbar danach wurde in der Küche die obige Explosion ausgelöst. Bedingt durch die Druckwelle stürzte eine nicht tragende Wand ein und Putz fiel von der Decke. Die 85-Jährige sowie die fünf anderen Hausbewohner konnten das Gebäude zum Glück unverletzt verlassen. Auch die fünf Bewohner des Nachbarhauses mussten sich aus ihren Wohnungen begeben, da die Mitarbeiter der Stadtwerke auch dort einen erhöhten Gaswert gemessen hatten. Die elf Personen wurden von ihren Verwandten aufgenommen. Die Annenstraße musste im Bereich der Unglücksstelle bis 23.20 Uhr komplett gesperrt werden. In den heutigen Nachmittagsstunden wird ein Sachverständiger den Gasherd und das Leitungsnetz überprüfen. Erst danach wird entschieden, ob die Hausbewohner in ihre Wohnungen zurückkehren dürfen. Nach einer ersten Einschätzung des in Sachen "Technischer Defekt" ermittelnden Bochumer Brandkommissariates KK 11 dürfte die Sachschadenshöhe in der Wohnung der Seniorin im fünfstelligen Bereich liegen.

Ort
Veröffentlicht
08. März 2011, 14:05
Autor