Sag uns, was los ist:

(ots) /- Winterberg: Ein leerstehendes Hotel an der Schneilstraße war in der Nacht zum Samstag das Ziel von Einbrechern. Zwischen 18 Uhr bis 10.30 Uhr hebelten die Täter eine Terrassentür auf. Anschließend durchsuchten sie das Gebäude. Angaben über Diebesgut liegen bislang nicht vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Winterberg unter 0 29 81 - 90 200 in Verbindung. Schmallenberg: In eine Waldhütte an der Straße "Am Stenn" wurde zwischen Sonntag, 21 Uhr, bis Montag, 16 Uhr, eingebrochen. Die Täter rissen eine Fensterlade ab und warfen anschließend die Scheibe ein. Die Hütte wurde durchsucht. Mit alkoholischen Getränken konnten die Täter unerkannt flüchten. Hinweise nimmt die Polizei in Schmallenberg unter 0 29 74 - 90 200 entgegen. Sundern: Bei der Rückkehr am Sonntagnachmittag mussten die Bewohner eines Reihenhauses an der Mescheder Straße einen Einbruch feststellen. Die Einbrecher hatten eine Scheibe eingeschlagen und im Inneren die Räume durchsucht. Nach ersten Angaben wurde Bargeld entwendet. Zeugen sahen gegen 14 Uhr einen silbernen BMW mit Dortmunder Kennzeichen vor dem Haus. Aus dem Auto stiegen zwei südländisch aussehende Männer im Alter zwischen 45 bis 50 Jahre. Einer der Männer war korpulent, der andere Mann war schlank. Beide trugen dunkle Bekleidung. Die Männer verließen das Auto und waren für einige Zeit verschwunden. Bei einer späteren Nachschau war das Duo und der BMW nicht mehr da. Möglicherweise handelt es sich bei den beiden Männern um die Einbrecher. Wer kann Angaben zu dem silbernen BMW mit Dortmunder Kennzeichen machen? Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Sundern unter 0 29 33 - 90 200 in Verbindung. Die Polizei bittet die Bevölkerung auch weiterhin um Mithilfe bei der Einbruchsbekämpfung: Achten Sie auf verdächtige Personen oder Situationen und rufen Sie im Verdachtsfall unverzüglich den Polizeiruf 110. Jeder Bürger kann durch Aufmerksamkeit einen aktiven Beitrag zur Verhinderung von Einbrüchen leisten. Eine Kultur des Hinsehens und Handelns macht es den Tätern schwerer! Wer seine Umgebung und Nachbarschaft im Auge behält, verdächtige Personen oder Geschehnisse wahrnimmt, sollte sofort die Polizei über 110 informieren. Gerade im Sauerland fallen verdächtige Autos und Personen viel eher auf. Wenn diese sich in Wohngebieten aufhalten, in dem sie sich unter normalen Umständen nicht bewegen oder sich gar auf fremden Grundstücken befinden ist die Polizei an diesen und ähnlichen Beobachtungen interessiert und bittet die Bevölkerung um entsprechende Informationen über den Notruf 110. Die Polizei nimmt jeden dieser Hinweise ernst und geht jedem Fall nach. Niemand muss Konsequenzen befürchten, wenn sich bei diesem Polizeieinsatz herausstellt, dass doch alles seine Richtigkeit hat. Schmallenberg: Über das Pfingstwochenende brachen unbekannte Täter in die Sakristei der Wallfahrtskirche auf dem Wilzenberg ein. Auf dem Fußboden entfachten sie ein Feuer in einem Aschekasten. Den Behälter hatten sie zuvor aus dem Ofen der Sakristei gezogen. Weiterhin versuchten die Einbrecher die Tür zum Gebetsraum aufzubrechen. Die Tür wurde beschädigt, hielt jedoch den Aufbruchsversuchen stand. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen. Meschede: In der Zeit zwischen Samstagmittag bis Montagmittag hebelten unbekannte Täter die Tür einer Jagdhütte im Nierbachtaler Wald auf. Aus der Hütte und dem angrenzenden Schuppen konnten die Einbrecher eine Kettensäge, Alkohol und Kekse entwenden. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen. Meschede: Am Sonntag brachen unbekannte Täter eine Zimmertür in einem Hotel auf der Ohlstraße aufzubrechen. Möglicherweise wurden die Täter gestört, da nach ersten Erkenntnissen keine Gegenstände aus dem Angestelltenzimmer entwendet wurden. Die genaue Tatzeit kann zwischen 11 bis 14 Uhr eingegrenzt werden. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 in Verbindung. Eslohe: Die Eingangstür einer Bäckerei an der Hauptstraße brachen unbekannte Täter zwischen Samstag, 14 Uhr, bis Sonntag, 05.15 Uhr, auf. Die Täter durchsuchten die Geschäftsräume und entwendeten Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen. Eslohe: Am Dienstag gegen 02 Uhr hörte ein Zeuge mehrere Schläge aus einem Drogeriemarkt auf der Tölkestraße. Als die Polizei eintraf, waren die Täter bereits geflüchtet. Diese hatten zuvor einen Tresor im Gebäude aufgebrochen und einen geringen Bargeldbetrag entwendet. Der Zeuge konnte zudem eine vermummte, männliche Person am Drogeriemarkt sehen. Diese trug ein blaues Sweatshirt. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen. Brilon: Ein unbekannter Täter schlug am Samstag gegen 02.50 Uhr die Fensterscheibe einer Werkstatt an der Altenfilsstraße ein. Er durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete hochwertige Arbeitsbekleidung. Die Tat konnte durch eine Überwachungskamera aufgezeichnet werden. Der etwa 50 bis 60-jährige Täter trug ein langes Shirt, darunter ein Poloshirt. Zusätzlich trug er Handschuhe und eine Maske vor dem Gesicht. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Brilon unter 02961 - 90 200 in Verbindung. Arnsberg: Unbekannte Täter waren am Sonntag gegen 04 Uhr die Schaufensterscheibe eines Mobilfunkgeschäfts in der Hauptstraße ein. Die Täter konnten mehrere Handys aus dem Geschäft entwenden. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen. Arnsberg: In der Nacht zum Montag kletterten unbekannte Täter über einen etwa zwei Meter hohen Zaun auf ein privates Grundstück auf der Straße "Obereimer". Hier brachen sie eine Hütte und einen Metallcontainer auf und entwendeten mehrere, hochwertige Werkzeuge. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung.
mehr