Sag uns, was los ist:

Neuer Bürgerbus seit dem 2. Januar on Tour Bürgerbusverein Höhendörfer Winterberg freut sich über neues Fahrzeug Pünktlich zu Weihnachten konnte sich der Bürgerbusverein Höhendörfer Winterberg über ein besonderes Geschenk freuen: ein neues Fahrzeug. Nach gut drei Jahren war es an der Zeit, den alten Bürgerbus - bereits einige Jahre für den Nahverkehrsbetrieb RLG als Win-Bus unterwegs - auszutauschen. Möglich wurde die Anschaffung durch eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Bürgerbusverein Höhendörfer Winterberg e.V. mit seinem Vorsitzenden Klaus Homrighausen, der Bürgerbusverband Hellweg Sauerland und die RLG engagieren sich gemeinsam für eine sinnvolle und praktische Beförderung der Bewohner der Höhendörfer. "Im gerade abgelaufenen Jahr haben wir wieder über 7.300 Fahrgäste befördert. Darunter waren 55 Prozent Gäste und 45 Prozent einheimische Bürgerinnen und Bürger", so Klaus Homrighausen. "Bei der Einrichtung der Bürgerbuslinie 2016 sind wir schon davon ausgegangen, dass wir nur unter Zurechnung der Gäste das Projekt Bürgerbus auf den Weg bringen können. Dass sich die Nutzerzahlen der Bürgerinnen und Bürger so positiv entwickeln zeigt den Bedarf an Mobilität der Menschen in den Höhendörfern", so Homrighausen weiter. Neben den Menschen in den Höhendörfern nutzen auch die Bewohner des Dumel-Wohngebietes in Winterberg den Bürgerbus zunehmend mehr, um beispielsweise zum Einkaufen in die Stadt zu kommen. Dank der Sponsoren ist die Fahrt für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos Seine Premierenfahrt hatte das neue Fahrzeug am 2. Januar. "Zum neuen Jahr ist es an der Zeit, Danke zu sagen. Einmal den Sponsoren, die es ermöglichen, dass die Bürgerinnen und Bürger den Bürgerbus kostenlos nutzen können, und natürlich den ehrenamtlichen Fahrern, die den Bus bei Wind und Wetter sicher durch Winterberg und seine Höhendörfer fahren", so der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, Michael Beckmann, selbst Bürgerbusfahrer. Gegen Vorlage einer Karte der Sparkasse Hochsauerland oder der Volksbank Bigge-Lenne werden die Bürgerinnen und Bürger kostenlos befördert.
mehr 
Generalversammlung Löschgruppe Altenfeld Die diesjährige Generalversammlung der Löschgruppe Altenfeld findet am 08.02.2020 um 20:15 Uhr im Landgasthof Wüllner statt. Hierzu sind alle aktiven und passiven Kameraden und Kameradinnen sowie die Ehrenabteilung der Löschgruppe Altenfeld und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr eingeladen. Vor Beginn der Generalversammlung findet um 19.15 Uhr in der St. Hubertus Kapelle in Altenfeld eine Messe statt. Zu dieser Messe sind auch alle anderen Einwohner von Altenfeld und Walbecke eingeladen. Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung durch den Löschgruppenführer 2. Gedenken der Toten 3. Verlesung des Protokolls der Generalversammlung vom 09.02.2019 4. Verlesung des Jahresberichts 2019 5. Bericht des Jugendwartes 6. Beförderungen und Aufnahmen 7. Lehrgänge in 2020 8. Verschiedenes und Termine im Jahr 2020 Hinweis: Gem. § 10 Abs. 1 der Satzung der Löschgruppe Altenfeld ist die Mitgliederversammlung beschlussfähig, wenn nach ordnungsgemäßer Einladung mehr als die Hälfte der Mitglieder vertreten ist. Bei Beschlussunfähigkeit muss innerhalb von vier Wochen eine neue Mitgliederversammlung mit der gleichen Tagesordnung einberufen werden. Diese erneute Mitgliederversammlung ist dann unabhängig von der Anzahl der erschienenen Vereinsmitglieder beschlussfähig. Für den Fall, dass die v.g. Versammlung nicht beschlussfähig sein sollte, wird daher hiermit für den 08.02.2020 um 20:30 Uhr im Landgasthof Wüllner eine neue Mitgliederversammlung mit der obigen Tagesordnung einberufen. Im Anschluss an die Generalversammlung findet ab ca. 21:30 Uhr ein Kameradschaftsabend mit den Ehefrauen / Partnern statt, bei dem ein Imbiss gereicht wird. Anzugsordnung: Dienstkleidung Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
mehr