Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

"Sauerland Challenge"

whatsapp shareWhatsApp

"Sauerland Challenge"

Nicht nur die Zeit, auch die Fahrlage zählte bei der Challenge: 36 Starter mit guten Leistungen beim Rodel-Nachwuchsrennen

Wichtige sportliche Erfahrungen unter Wettkampf-Bedingungen sammeln, Mut und Spaß haben: 36 Starter der drei Vereine BSC Winterberg, BRC Hallenberg und Rodelabteilung Skiclub Fredeburg waren bei der sogenannten "Sauerland Challenge", dem ersten Rodelnachwuchsrennen der Saison 2019/2020, dabei. "Wir haben gute Leistungen gesehen", sagte Landestrainerin (NWBSV) Carolin Stöber nach der Veranstaltung in der VELTINS-EisArena. "Es ist immer eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung unser Nachwuchs bei der Sache ist. Zudem herrschte bestes Rodelwetter."

Die Besonderheit der Challenge war, dass nicht nur die Zeit, sondern auch die Fahrlage bewertet wurde. Dafür wurden Noten von 1 bis 5 verteilt. Bei sehr guter Fahrlage gab es die Note 1, bei gröberen Haltungsfehlern eine 5.

Die Ergebnisse der Sauerland Challenge im Überblick:

In der Klasse Jugend B (Mädels und Jungs zusammen) setzte sich Hannah Kunze (Hallenberg) vor Laura Koch (Winterberg) und Melina Hänsch (Hallenberg) durch. Den Wettbewerb Jugend C weiblich gewann Lili Seifert (Winterberg) vor Leonie Brieden (Hallenberg) und Vanessa Platte (Hallenberg). Bei der Jugend C männlich war Arti Hetemi (Winterberg) nicht zu schlagen. Er setzte sich vor Ben Hennecke (Fredeburg) sowie Khalil Yunis (Fredeburg) durch.

Die jüngeren Rodelrinnen und Rodler starteten ab Kurve 9 und 11. Bei den Mädels gab es ab Kurve 9 zwei Siegerinnen: Emily Schulte (Winterberg) und Neele Hoffmann (Hallenberg). Rang drei ging an Ramona Platte (Hallenberg). Bei den Jungs siegte in der Konkurrenz ab Kurve 9 Max Falkenheiner (Winterberg) vor den beiden Rodlern des SC Fredeburg, Elias Eckhardt und Marius Henke.

Das Rennen ab Kurve 11 (Mädels) gewann Tessa Weber (Hallenberg) vor Maxime Herget (Winterberg). Bei den Jungs war Ben Sögtrop (Winterberg) vor Jonas Geueke (Fredeburg) erfolgreich. Jason Kumskow (Winterberg) und Robert Blüggel (Hallenberg) freuten sich gemeinsam über den Bronzerang.

Ort
Veröffentlicht
13. Dezember 2019, 06:35
Autor
whatsapp shareWhatsApp