Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Nach den Ferien ist Zeit für die Grippeimpfung

Nach den Ferien ist Zeit für die Grippeimpfung<br>

<br>Einfaches aber wirksames Mittel<br><br>Zu einer rechtzeitigen Impfung gegen die "normale" Grippe, die so genannte Influenza, rät Apotheker Jürgen Schäfer. "Zwischen September und Dezember liegt der ideale Zeitpunkt für die kostenlose Grippeschutzimpfung", sagt Apotheker Jürgen Schäfer, Sprecher der Apothekerschaft im Altkreis Brilon und fordert die Patientinnen und Patienten dazu auf, schon heute einen Termin bei seinem Hausarzt zu vereinbaren. "Dann steht der Termin und man ist für die Grippesaison bestmöglich geschützt."<br><br>"Der Impfstoff wird so hergestellt, dass er vor allen aktuellen Virenstämmen schützt", erklärt der Apotheker. Damit ist der Schutz innerhalb von zwei bis drei Wochen nach der Impfung aufgebaut.<br><br>Der "kleine Pieks in den Oberarm" ist nicht nur für Menschen über 60 Jahren wichtig. Häufig werden Kinder mit Atemwegserkrankungen wie Asthma bei den Impfungen vergessen. Dabei ist die Impfung auch für chronisch kranke Menschen jeden Alters sinnvoll. Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut rät auch Schwangeren zur Impfung. "Mittlerweile wissen wir, dass das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei Schwangeren erhöht ist. Außerdem schützt die Impfung auch das ungeborene Kind." Apotheker Jürgen Schäfer: "Über die Plazenta werden die Antikörper der Mutter an das Kind weitergegeben und damit ein Schutz für die ersten Lebensmonate aufgebaut."<br><br>"Impfen ist ein einfaches aber wirksames Mittel gegen die saisonale Grippe und die Präventionsmaßnahme auch bei jüngeren Menschen wichtig", so Schäfer. Denn vor allem für die Familienangehörigen und die Kollegen am Arbeitsplatz ist der persönliche Grippeschutz sehr sinnvoll. Auch für Angehörige medizinischer Berufe und alle, die im Kontakt mit vielen Menschen stehen - wie zum Beispiel Lehrern oder Erzieherinnen - kann eine Impfung sinnvoll sein, sagt Schäfer: "Wer geimpft ist, schützt nicht nur sich selbst vor einer schweren Influenza-Erkrankung, sondern vermeidet auch eine Ansteckung anderer. Das ist in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen besonders wichtig."<br><br>Da sich der Grippeerreger von Jahr zu Jahr verändert, sollte auch die Schutzimpfung jeden Herbst wiederholt werden. "Der neue Impfstoff ist auch in Apotheken im Hochsauerlandkreis ausgeliefert", weiß Apotheker Schäfer.<br>

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
12. Januar 2018, 06:47
Autor