Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Jacqueline Lölling neue Skeleton-Weltmeisterin

whatsapp shareWhatsApp

Alexander Gassner holt WM-Bronze beim Teamwettbewerb

2 x Gold und 1 x Bronze - aus Sicht der heimischen Skeleton-Sportlerinnen und Sportler war die Bob- & Skeleton-Weltmeisterschaft am Königssee sehr erfolgreich.

Einen triumphalen Erfolg konnte Jacqueline Lölling von der RSG Hochsauerland feiern: Gut einen Monat nach dem Gewinn ihres Europameistertitels untermauerte sie in Östreich ihre momentane Vormachtstellung im Skeleton-Wettkampf der Damen und holte sich zunächst die WM-Goldmedaille im Teamwettbewerb, um dann auch den Einzelwettbewerb für sich zu entscheiden und neue Weltmeisterin 2017 zu werden.

Mit ihren 22 Jahren ist sie damit die jüngste Skeleton-Weltmeisterin in der 16-jährigen Historie der Titelkämpfe.

Und auch der Gesamtsieg im Weltcup liegt für sie in greifbarer Nähe. Beim großen Weltcup-Finale am 17. März 2017 hat sie als Weltcupführende beste Chancen, auch den Gesamt-Weltcup zu gewinnen.

Und auch für Alexander Gassner vom BSC Winterberg, der vor einigen Wochen mit Platz 3 seinen ersten Weltcup-Podestplatz feiern konnte, war die Bob- & Skeleton-WM am Königssee sehr erfolgreich. Als zweitbester Deutscher belegte er einen sehr guten 5. Platz. Zuvor hatte er im Teamwettbewerb bei eigenem Bahnrekord die WM-Bronze-Medaille gewonnen.

Beide Sportler können daher zuversichtlich nach vorne schauen und ihren großen Traum, die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen im koreanischen Pyeongchang 2018, in Angriff nehmen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
10. März 2017, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp