Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Wochenendmeldung der Autobahnpolizei

(ots) - Kühlauflieger zusammengebrochen.

Am Samstag stellte die Autobahnpolizei Winsen (Luhe) auf der A 7, RF Hannover, auf dem Rastplatz Hasselhöhe (Seevetal-Ramelsloh) einen stark beschädigten Sattelzug aus der Slowakei fest. Das mit ca. 21 t tiefgekühltem Schweineschinken beladene Fahrzeug war aus Dänemark kommend in Richtung Italien unterwegs. Gegen 10:00 Uhr hat der Fahrer eine deutliche Verformung des Aufliegers bemerkt und ist daraufhin auf den nahen Parkplatz gefahren. Wie sich herausstellte, war aus unbekanntem Grund eine Seite des Aufliegers eingeknickt, wodurch sich die unter der Decke befestigten Laufschienen lösten, an denen die Schinken an Haken hingen. Teilweise brach das Dach ein. Der Schinken landete auf der Ladefläche. Vor Ort musste die gesamte Ladung auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen werden. Ein Vertreter des Veterinäramtes des LK Harburg erklärte das Schinkenfleisch für nicht mehr brauchbar, da es nun durch Metallsplitter und Dämmstoffteile stark verunreinigt war. Es muss nun unschädlich beseitigt werden. Für die Ermittlung der Schadensursache hat der Beförderer einen Gutachter eingeschaltet. Der Schaden beläuft sich allein bei der Ladung auf ca. 200.000 Euro.

Betrunkener Fahrradfahrer

Gegen 05:30 Uhr am Samstag kam einem Funkstreifenwagen der Autobahnpolizei in Winsen (Luhe) auf der Luhdorfer Straße ein unbeleuchteter Fahrradfahrer entgegen. Die zudem unsichere Fahrweise deutete auf eine Alkoholbeeinflussung hin. Die bestätigte dann der Alkoholtest mit einem Ergebnis von über 1,5 Promille. Dem 19Jährigen Winsener droht nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall durch unbeleuchtetem Pkw

Am Samstag, gegen 22:00 Uhr, kam es auf der A 261, RF Hamburg, zwischen den Anschlussstellen Tötensen und Marmstorf-Lürade zu einem Unfall mit drei Pkw. In der Nacht war es stellenweise nebelig mit Sichtweiten von nur 50 m. Die BAB befuhren zu dieser Zeit ein Pkw Ford-Fiesta und ein Ford-Mondeo. Auf dem rechten Fahrstreifen tauchte für beide ein dort unbeleuchtet stehender Pkw BMW auf. Der 26jährige Fiesta-Fahrer aus dem LK Harburg wich dem BMW nach links aus, geriet ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 53jährige Mondeo-Fahrer aus dem LK Stade wich dem BMW nach rechts aus, touchierte diesen und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Am Unfallort wurden drei bulgarische Staatsbürger im Alter von 22-25 Jahre angetroffen, von denen zwar einer den BMW in Bremen gekauft hat, aber keiner von ihnen der Fahrer gewesen sein will. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen hat die Autobahnpolizei Winsen (Luhe) übernommen.

Ort
Veröffentlicht
21. November 2011, 12:36
Autor