Sag uns, was los ist:

44-Jähriger wurde beraubt ++ Tostedt - Jugendlicher nach mehreren Straftaten in Gewahrsam ++ Neu Wulmstorf - Kindergarteneinbrüche ++ Und weitere Meldungen

(ots) - 44-Jähriger wurde beraubt

Ein 44-jähriger Mann ist am Montag in der Brahmsallee von einem Unbekannten beraubt worden. Der Täter schlug den alkoholisierten Fußgänger gegen 21.15 Uhr nieder und nahm ihm anschließend das Portemonnaie aus der Hosentasche. Der Unbekannte erbeutete so rund 80 Euro Bargeld und Papiere. Der 44-Jährige erlitt mehrere Platzwunden. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Zeugen, die den Überfall beobachtet haben, oder Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04171/7960 bei der Polizei Winsen zu melden.

Tostedt - Jugendlicher nach mehreren Straftaten in Gewahrsam

Ein 14-Jähriger beschäftigte am Montagabend die Polizei in Tostedt. Gegen 19 Uhr drohte er zwei 16-Jährigen, sie abzustechen. Wenig später raubte er einem anderen 16-Jährigen dessen Fahrrad, indem er ihn mit einem Messer bedrohte und dann davon fuhr.

Als die Beamten den 14-Jährigen auf dem Gelände der Grundschule in der Poststraße stellten, leistete er Widerstand und musste mit Handfesseln fixiert werden. Er wurde zur Dienststelle gebracht. Ein Richter, dem der Sachverhalt vorgetragen wurde, ordnete an, die Jugendlichen, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war, in Gewahrsam zu nehmen. Über weitere Maßnahmen entscheiden die zuständigen Behörden im Laufe des Tages.

Neu Wulmstorf - Kindergarteneinbrüche

Zwei Kindertagesstätten sind am vergangenen Wochenende von Dieben heimgesucht worden. Im Stieglitzweg schafften die Täter es nicht, in das Gebäude zu gelangen, obwohl sie es an insgesamt vier Fenster und vier Türen versucht hatten. Hierdurch entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

In der Theodor-Heuss-Straße gelangten die Täter durch ein aufgebrochenes Fenster in das Büro der Einrichtung und stahlen etwas Bargeld aus der Kaffeekasse. Auch hier verursachten die Diebe bei ihrem Einbruch einen Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Polizei vermutet, dass beide Einbrüche von denselben Tätern begangen wurden. Die Tatzeiten liegen zwischen Freitagabend und Montagmorgen. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei Neu Wulmstorf, Telefon 040/70013860.

Buchholz/Sprötze - Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 22-jähriger Mann hat am Montag, gegen 06.30 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der K 72 zwischen Sprötze und Holm-Seppensen verursacht. Der Mann war nach eigenen Angaben mit seinem VW Golf nach links ausgewichen, weil ein Tier über die Fahrbahn wechselte. Dabei geriet er linksseitig in die Böschung. Der Wagen überschlug sich, der Fahrer und sein 26-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

Als die Polizei den Unfall aufnahm, machten die Beamten einen Drogentest mit dem 22-Jährigen. Dieser zeigte eine Cannabisbeeinflussung an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Eyendorf - Unfall beim Abbiegen

Auf der Straße Am Berge kam es am Montag, gegen 14.30 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Pkw. Ein 51-Jähriger wollte mit seinem Ackerschlepper nach links in die Dorfstraße abbiegen. Nach eigenen Angaben hatte er den Fahrtrichtungsanzeiger erst sehr spät gesetzt. In diesem Moment hatte eine 37-Jährige bereits mit ihrem Nissan Micra zum Überholen angesetzt und befand sich links neben dem Schlepper, als dieser abbog. Die Frau erkannte die Situation und wich nach links aus. Dabei prallte sie frontal gegen ein Verkehrsschild und einen Grundstückszaun. Die 37-Jährige und zwei siebenjährige Kinder, die mit in ihrem Auto saßen, wurden leicht verletzt.

Buchholz/Holm-Seppensen - Wer hat die Papiertonne angezündet?

Bereits in der Nacht zum 30.06., in der Zeit zwischen 21 und 07.30 Uhr, haben Unbekannte am Weg zum Badeteich eine Altpapiertonne in Brand gesetzt. Die Täter hatten die Tonne dazu aus dem Carport gezogen und an den Straßenrand geschoben.

Bislang haben sich bei den Ermittlungen keine Hinweise auf die Täter ergeben. Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen unter der Telefonnummer 04181/2850.

Ort
Veröffentlicht
14. Juli 2015, 09:02
Autor
Unserort Redaktion