Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am Freitagabend (16.08.2019) gegen 19.25 Uhr traf der Bewohner eines Mehrparteienhauses an der Preschlin-Allee in Windeck im Hausflur auf ein unbekanntes Pärchen. Auf Nachfrage gab der Mann an, der Sohn der Bewohnerin der Erdgeschosswohnung zu sein. Der Zeuge wusste jedoch, dass es nicht stimmte und ließ über seine Frau die Polizei verständigen. Das mutmaßliche Einbrecherpaar ergriff daraufhin die Flucht. Während der Mann über einen Balkon im ersten Obergeschoss und dann über die Garage flüchtete, versuchte die Frau durch den Hausflur zu entkommen. Der Zeuge konnte ihr den Weg abschneiden und versperrte die Haustür. Als er dann sah, dass sich der männliche Tatverdächtige mit einem Messer in der Hand von außen der Tür näherte, zog er sich vernünftigerweise in seine Wohnung zurück und wartete das Eintreffen der Polizei ab. Tatsächlich hatte das Paar im Erdgeschoss ein Fenster zu einem Abstellraum aufgebrochen. Die komplett möblierte, aber zurzeit nicht bewohnte, Wohnung im Erdgeschoss war von den Tätern nach Beute durchwühlt worden. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Nach ihrer Flucht war das Paar mit einem braunen Auto mit hellem Dach weggefahren. Die Zeugen konnte das Kennzeichen ablesen. Die Autokennzeichen GM-WS * waren wenige Tage zuvor in Morsbach gestohlen worden. Der Zeuge beschrieb das Einbrecherpärchen wie folgt: Der Mann ist Anfang 20 Jahre alt und circa 180 cm groß. Der schlanke Tatverdächtige sprach Deutsch und hat helle Haare. Er war bekleidet mit einem Dunklen T-Shirt mit Aufdruck und einer Jeanshose. Seine Begleiterin ist ebenfalls Anfang 20 Jahre alt. Die 170 cm große, sehr schlanke Frau hat dunkle Haare, die zu einem Zopf oder Dutt gebunden waren. Möglicherweise steht zumindest der junge Mann im Zusammenhang mit einem PKW Diebstahl am 12.08.2019 in Hennef-Greuelsiefen. Dort war im Laufe der Nacht ein schwarzer VW Golf Kombi, mit dem amtlichen Kennzeichen SU-C , vom Hof eines Landwirtschaftlichen Betriebes gestohlen worden. In diesem Zusammenhang war eine männliche Person aufgefallen, die mit der Personenbeschreibung im aktuellen Fall übereinstimmt. Hinweise zu den Verdächtigen nimmt die Polizei in Eitorf unter der Rufnummer 02241 541-3421 entgegen. (Bi)
mehr