Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
SoVD-Jahresinformationsveranstaltung

Traditionsgemäß fand die Jahresinformationsveranstaltung des SoVD-Ortsverbandes Eitorf-Windeck wieder am 2. Advent in weihnachtlicher Atmosphäre im "Schützenhof" statt. Zu Beginn begrüßte die 1. Vorsitzende des SoVD-Ortsverbandes die Anwesenden. Anschließend konnten sich die Gäste am reichhaltigen Kuchenbuffet laben. Aus den eigenen Reihen waren wieder wunderbare, vielfältige und sehr schmackhafte Kuchen und Torten gebacken worden.Man konnte sich oft nicht entscheiden, wovon man kosten wollte.

Programmgemäß ging es mit der Märchenerzählerin Frau Zeihen weiter. Mit einfachen Mitteln und überzeugender Gestik hat sie es geschafft, uns mit 3 Märchen ins "Märchenland" zu versetzen.Hans-Josef Schneider setzte das Programm fort, indem er die geplanten Fahrten für 2016 erläuterte. Wie inzwischen Tradition geworden ist, trug Josef Senft eine Weihnachtsgeschichte auf "Köölsch" vor. Es war diesmal keine typische Weihnachtsgeschichte, sondern eine Geschichte, die in der Nazi-Zeit spielt und am Ende einen versöhnlichen Ausgang hatte. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Nikolauses, der in diesem Jahr wieder von Rolf Becker dargestellt wurde. Natürlich war er in Begleitung von "Knecht Ruprecht" (Johannes Löhr). Zum Abschluss trat der MGV Alzenbach auf, der mit seinen Liedern die Gäste begeisterte. Diese wurden vom Chorleiter aufgefordert mitzusingen, was sie auch gerne taten.

Als Präsent gab es dieses Mal ein Paket Kaffee, das jeder beim Rausgehen überreicht bekam.

Der Vorstand des SoVD-Ortsverbandes möchte sich nicht nur bei den "Akteuren" auf der Bühne bedanken, sondern auch bei Geschäften in Eitorf: Das "Blumenhaus Tix" überließ uns kostenlos die weihnachtliche Dekoration, die Konditorei" Kaffeekränzchen" spendierte Diabetiker-Kuchen und eine weitere Torte, die Bäckerei "Koch" schenkte uns "Berliner". Natürlich auch ein ganz herzliches Dankeschön Frau Else Kessel. Sie hat uns nicht nur den Saal kostenlos zur Verfügung gestellt, sondern auch die Tische eindecken lassen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
08. Januar 2016, 00:00