Sag uns, was los ist:

Beidenfleth - Betrunkener fährt Boote kaputt und leistet Widerstand

(ots) - Der betrunkene Bootsführer, der am 03.10. gegen 02.00 Uhr auf der Stör einige Boote beschädigt hatte, leistete nach dem Anlagen auch noch Widerstand und beleidigte die einschreitenden Beamten. Nachdem mitgeteilt wurde, dass ein Bootsführer auf der Stör Boote während der Fahrt beschädigt haben soll, suchten die Beamten den Hafen in Beidenfleth auf, wo der 21jährige gerade dabei war, mit dem Boot anzulegen. Schon als er die Beamten dort entdeckte, fing er an, diese mit beleidigenden Rufen zu überdecken. Während die Streife noch mit einem zeugen beschäftigt war, begab sich der beschuldige an Land und wollte sich der Personalienfeststellung entziehen. Er ignorierte die Aufforderungen, doch stehen zu bleiben und lief weiter weg. Es gelang jedoch den 21jährigen ausfindig zu machen und nun sollte er mit zum Streifenwagen. Dabei wehrte er sich immer heftiger, zuletzt schlug er mit Fäusten auf den Rücken des einen Beamten ein, so dass schließlich Pfefferspray nach mehrmaliger Androhung eingesetzt werden musste, um den Beschuldigten zu fixieren. Während dieser Zeit beschimpfte und bepöbelte er die Beamten ständig. Zwischenzeitlich waren auch schon die zuständigen Kollegen der Wasserschutzpolizei zur Hilfe geeilt, so dass der 21jährige zwecks weiterer Maßnahmen mit zum Polizeirevier Itzehoe gebracht werden konnte. Ein dort durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,84 %o. Er wird sich neben der Trunkenheitsfahrt auf der Stör auch wegen Widerstands und Beleidigung verantworten müssen.

Sachbearbeitung durch Polizei Beidenfleth, Tel. 04829 / 346

Ort
Veröffentlicht
04. Oktober 2013, 14:13
Autor