Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Schutzhelm verhindert schwere Kopfverletzung

(ots) - Ein 17-jähriges Siegener Mädchen befuhr am

24.04.2010 mit ihrem Fahrrad die Frankfurter Straße in Wilnsdorf

bergab aus Richtung Kalteiche kommend. In einer Kurve bemerkte ein

Zeuge, der hinter der 17-Jährigen fuhr, dass deren Hinterrad stark

vibrierte. In der anschließenden Kurve geriet die 17-Jährige dann auf

eine Fahrbahnmarkierung, auf der ihr Hinterrad zur Seite weg

rutschte. Das Mädchen stürzte, rutschte über die Fahrbahn und

prallte schließlich mit ihrem Kopf gegen die Bordsteinkante.

Der Aufprall auf die Bordsteinkante war derart heftig, dass der

Schutzhelm - den die 17-Jährige Gott sei Dank trug - massiv

beschädigt wurde: An eben der Stelle, an der das Mädchen mit dem Helm

auf die Steinkante aufgeschlagen war, brach nämlich ein komplettes

Teilstück des Helms heraus.

Die 17-Jährige hingegen erlitt hingegen Dank des von ihr

getragenen Schutzhelmes "lediglich" leichte Schürfwunden am Körper.

Mit einem Rettungswagen wurde sie anschließend in ein Krankenhaus

verbracht.

Ort
Veröffentlicht
27. April 2010, 12:16
Autor
Unserort Redaktion