Sag uns, was los ist:

Pkw-Diebstahl endete nach Verfolgungsfahrt an einem Baum in Jever/Cleverns (Bild als DOWNLOAD beigefügt)

(ots) -

(krh) Pkw-Diebstahl endete nach Verfolgungsfahrt an einem Baum in

Jever/Cleverns

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde vom Betriebsgelände

eines Autohauses in Aurich, Emder Straße, ein blaugrauer

Mercedes-Geländewagen von einem zunächst unbekannten Täter entwendet.

Gegen 04.20 Uhr fiel einer Polizeistreife des PK Wittmund ein dunkler

Geländewagen mit Hamburger Kennzeichen auf, der auf der B 210 mit sehr

hoher Geschwindigkeit aus Richtung Aurich unterwegs war. Die Beamten

gaben dem Fahrzeugführer eindeutige Haltezeichen und wollten den

Fahrer anhalten und kontrollieren. Der Fahrzeugführer fuhr aber mit

sehr hoher Geschwindigkeit an den Beamten vorbei und flüchtete über

mehrere Landes- und Kreisstraßen in Richtung Leerhafe. Die Beamten

nahmen mit Sondersignalen die Verfolgung auf. Der Flüchtige fuhr

unbeirrt weiter und raste mit Geschwindigkeiten um die 150 km/h durch

die Ortschaften in Richtung Reepsholt und dann weiter in Richtung

Jever. Mehrere Male schaltete der flüchtige Fahrzeugführer dabei das

Fahrlicht komplett für einige Sekunden aus, geriet dadurch auch

mehrfach auf die Gegenfahrbahn und einmal sogar auf den linken

Seitenstreifen.

Auf der weiteren Flucht kam den Fahrer kurz vor Cleverns ein

Funkstreifenwagen des PK Jever mit Sondersignalen entgegen, doch der

Flüchtige fuhr mit seinem Geländewagen ohne die Geschwindigkeit zu

reduzieren direkt auf den Streifenwagen zu. Nur durch ein Ausweichen

konnten die Beamten einen Frontalzusammenstoß verhindern.

In der Ortschaft Cleverns versuchte eine weitere auf der Fahrbahn

postierte Streifenwagenbesatzung den Geländewagen zu stoppen. Auch

hier fuhr der Mann wieder mit sehr hoher Geschwindigkeit direkt auf

den Streifenwagen zu, so dass die Beamten mit dem Fahrzeug auf einen

Gehweg flüchten mußten, um einen Zusammenstoß und erhebliche

Verletzungen und Sachschäden zu verhindern.

Kurz darauf bog der Geländewagen ausgangs der Ortschaft Cleverns in

einen dortigen Weg ab, kam auf Grund der nach wie vor hohen

Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal

gegen einen Baum (ein Bild des beschädigten Fahrzeuges ist als

DOWNLOAD beigefügt).

Plötzlich sprang eine männliche Person auf der Beifahrerseite aus dem

Fahrzeug und flüchtete zu Fuß über eine Weide, wo er aber kurz darauf

von mehreren Polizeibeamten gestellt und vorläufig festgenommen werden

konnte.

An dem Geländewagen waren Hamburger Kennzeichen angebracht und im

Fahrzeug wurde diverses Einbruchwerkzeug fest- und sichergestellt.

Schnell konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem hochwertigen

Fahrzeug um den in Aurich gestohlenen Mercedes-Geländewagen handelte.

Bei dem festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen

32-jährigen, in Hamburg wohnenden und einschlägig vorbestraften

Osteuropäer.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen war der 32-Jährige nach

Aurich gereist, hatte dort den Geländewagen mit einem Verkaufswert von

knapp 24.000 Euro vom Hof des Autohandels gestohlen, mit verfälschten

Kennzeichen aus Hamburg ausgestattet und war nun auf der Flucht vom

Tatort.

Wegen fehlender Haftgründe wurde er nach Rücksprache mit der

Staatsanwaltschaft und nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen

wieder entlassen.

Der 32-Jährige wird sich in einem Strafverfahren wegen zahlreicher

Gesetzesverstöße (u.a. Pkw-Diebstahl, Gefährlicher Eingriff in den

Straßenverkehr, Straßenverkehrsgefährdung, Kennzeichenmißbrauch ,

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte usw.) gerichtlich verantworten

müssen.

Ort
Veröffentlicht
11. Dezember 2009, 10:19