Sag uns, was los ist:

PK Varel: 04.12.2014 - 07.12.2014

(ots) - Verkehrsunfallflucht in Varel:

Varel- Bereits am Donnerstag, dem 04.12.2014, kam es zwischen 16:45 Uhr und 18:20 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Famila Verbrauchermarktes in Varel. An einem dort parkenden Pkw Renault Megane wurde die hintere linke Tür eingedrückt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Varel, unter der Telefonnummer 04451-9230, zu melden.

Sachbeschädigung an Pkw

Varel - In der Nacht von Donnerstag, dem 04.12.2014, auf Freitag, dem 05.12.2014, wurde an der Oldenburger Straße, in der Nähe des Wasserturms, ein Pkw von unbekannten Tätern beschädigt. Der oder die Täter warfen eine Schubkarre, die zuvor vom Grundstück der Fahrzeugeigentümerin entwendet wurde, auf die Motorhaube des in Fahrtrichtung Obenstrohe am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford Mondeo. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Varel unter der Telefonnummer 04451-9230 entgegen.

Verkehrsunfallflucht-Radfahrerin leicht verletzt

Varel- Am Abend des 05.12.2014, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich in der Waisenhausstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine 50-jährige Radfahrerin leicht verletzte. Die aus Varel stammende Frau befuhr mit dem Fahrrad den Radweg an der Waisenhausstraße, als dort ein silberfarbener Kleinwagen vom Parkplatz des Waisenstifts über den Radweg auf die Straße fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Radfahrerin stark bremsen und stürzte. Bei dem Sturz zog sie sich leichte Verletzungen zu. Der Pkw soll nach dem Vorfall weitergefahren sein, ohne dass sich die Insassen um die gestürzte Radfahrerin kümmerten. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Varel, unter der Telefonnummer 04451-9230, zu melden.

Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

Varel - Bei einer Verkehrskontrolle in der Rosenberger Straße stellten Polizeibeamte am 06.12.2014, gegen 22:40 Uhr, einen Fahrzeugführer fest, der den Eindruck erweckte, Drogen konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Drogentest erhärtete den Verdacht gegen den 24-jährigen Vareler, so dass bei ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten zudem Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens unter Rauschmitteleinwirkung wurden eingeleitet.

Ort
Veröffentlicht
07. Dezember 2014, 08:42
Autor