Sag uns, was los ist:

Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion - Aktionstag "sicher.mobil.leben" am 12.09.2019 - Polizei hat "Brummis im Blick" - #sicherfuerdich (2 FOTOS)

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /-

Brummis im Blick - unter diesem Motto kontrollieren Polizeibeamte der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland ab dem Donnerstagmorgen, 12.09.2019, auf der B 210 den Fahrzeugverkehr.

"Dabei haben wir insbesondere den Schwerlastverkehr im Blick" erklärt Tim Bachem, Sachbearbeiter der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland.

An der eingerichteten Kontrollstelle werden die Fahrzeuge noch bis zum Abend genau unter die Lupe genommen (FOTO).

Bis zum Mittag kontrollierten die Beamten an der B 210 rund 70 Lastkraftwagen. "Bei fast jedem kontrollierten Lkw konnten wir Verstöße unterschiedlichster Couleur feststellen" so Bachem. Bei einigen Lkw lagen sogar mehrere Verstöße gleichzeitig vor.

"Dieses ist z.B. der Fall, wenn der Fahrer sich zum Beispiel nicht an die Beachtung seiner Pausen hält, die Ladung nicht gesichert ist und der Lkw dann auch noch in einem sehr schlechten technischen Zustand ist".

Bis zum Mittag leiteten die Beamten mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Überladung, mangelnder Ladungssicherung, Verstoß gegen sie Sozialvorschriften (keine Ruhepausen eingehalten), wegen schlechter technischer Ausrüstung ein usw.

"In einem Fall waren die Reifen derartig abgefahren, dass wir an der Außenseite des Reifens Risse erkannten und bis zur Karkasse schauen konnten".

In zwei Fällen wurde noch an Ort und Stelle die Weiterfahrt untersagt, da in beiden Fällen derartige Mängel vorlagen, die keine sichere Teilnahme mehr am Straßenverkehr bedeutet hätte.

Das zweite Foto zeigt die Überladung einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anhänger aus dem Bereich Wittmund.

"Das Wiegen ergab ein Gewicht von 46 Tonnen, somit sechs Tonnen zu schwer, außerdem ist der Fahrer ohne Genehmigung gefahren" betont Bachem. "Die Folge war die Untersagung der Weiterfahrt!" Nach der geforderten Umladung konnte die Fahrt allerdings dann fortgesetzt werden.

Die Kontrollen werden noch bis in die späten Abendstunden im gesamten Bereich der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland fortgesetzt - die Gesamtergebnisse gibt es am Freitag.

Ein weiterer Aspekt waren die parallel durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen:

Alleine in den vier Kontrollstunden von 08 - 12 Uhr konnten die Beamten 89 Verstöße feststellen. "Dazu messen wir sowohl mit stationären Messgeräten, als auch mit der altbewährten Laserpistole" erklärt Bachem. "In zwei Fällen erwartet die Fahrer ein Fahrverbot von mindestens einem Monat".

Weitere Impressionen und einige Kernbotschaften finden Sie auch auf dem Twitter-Account unter https://twitter.com/Polizei_WHV_FRI unter ##sichermobilleben und ##sicherfuerdich

Ort
Veröffentlicht
12. September 2019, 15:12
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!