Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am Sonntag, den 19.05.2019, wurde eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden gegen 14:45 Uhr auf der Autobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Niedernhausen und Idstein auf ein Motorrad aufmerksam. Die Beamten beobachteten den 35-Jährige Motorradfahrer aus Ungarn mit Wohnsitz im hessischen Heusenstamm dabei, wie dieser mehrfach verbotswidrig über den mittleren Fahrstreifen andere Verkehrsteilnehmer überholte, die den linken Fahrstreifen befuhren. Die Beamten folgten dem Motorrad und zeichneten die Verstöße auf Video auf. Kurz darauf fuhr das Motorrad dicht auf einen vorrausfahrenden Pkw auf und unterschritt dabei den erforderlichen Sicherheitsabstand erheblich. Bei einer hohen Verkehrsdichte auf allen drei Fahrspuren der Bundesautobahn 3 entschloss sich der Motorradfahrer wenig später für ein gewagtes Fahrmanöver. Er überholte stark beschleunigend diverse Fahrzeuge zwischen den einzelnen Fahrstreifen. Die Videostreife der Autobahnpolizei konnte auch dies dokumentieren. Nur mit Mühe und unter sofortiger Anwendung von Sonder- und Wegerechten konnten die Beamten auf das Motorrad aufschließen und eine Fahrzeug- und Personenkontrolle einleiten. Zwei Verkehrsteilnehmer, die die Fahrweise des Ungarns beobachteten und sich dadurch bedrängt fühlten, folgten den Beamten zur Kontrollstelle und stellten sich als Zeugen zur Verfügung. Nach einer erfolgten Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde das Motorrad und der Führerschein des 35-Jährigen Motorradfahrers vor Ort durch die Polizeibeamten sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Straßenrennens, durchgeführt als sogenannter Einzelraser, eingeleitet. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Wiesbaden unter 0611 - 345 4140 in Verbindung zu setzen.
mehr