Sag uns, was los ist:

(ots) Wiesbaden, Schiersteiner Straße 43, 12.12.2019, 17:35 Uhr Am frühen Donnerstagabend wurde an der Kreuzung Schiersteiner Straße / Konrad-Adenauer-Ring ein Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem Transporter erfasst und schwer verletzt. Der 54-jährige Wiesbadener kam aus Richtung des dortigen Gesundheitszentrums und überquerte an der Fußgängerampel die sechsspurige Straße. Als der stark alkoholisierte Mann die Mittelinsel erreicht hatte, rollte der Verkehr bereits wieder. Dennoch betrat er die Fahrbahn und achtete nicht auf einen, auf der linken Spur stadtauswärts fahrenden Mercedes Sprinter. Dessen 71-jähriger Fahrer sah den komplett in schwarz gekleideten Fußgänger zu spät und erfasste den Mann. Der Fußgänger wurde bei dem Unfall schwer verletzt und sofort in eine Wiesbadener Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach dortiger Auskunft nicht. Zur Unfallaufnahme wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Schiersteiner Straße war stadtauswärts zwischen 1. Und 2. Ring zunächst komplett gesperrt, gegen 18:15 Uhr konnte eine Fahrspur wieder freigegeben werden. Erst um 20:30 Uhr war die Fahrbahn geräumt. Dementsprechend kam es zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt. Pick, PHK & KvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (0611) 345-2132 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11815/4467625 OTS: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am 26.11.2019 kam es gegen 16.15 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Wilhelmstraße. Die 2 beteiligten Fahrer waren aus ihrem Auto ausgestiegen und tauschten zwecks Schadensregulierung ihre Personalien aus. Kurz darauf näherte sich der 84jährige Wiesbadener in seinem DB, aus Richtung Kureck kommend. In Höhe Luisenstraße, noch kurz vor dem eigentlichen Auffahrunfall, fährt der 84jährige auf einen an der Ampel stehenden VW Sharan auf. Die 36jährige Sharan-Fahrerin aus Wiesbaden wird durch den Aufprall auf die linke Fahrspur geschoben. Sodann schiebt sich der DB auf die beiden stehenden Fahrzeuge des Auffahrunfalls und gleichzeitig in die Beifahrerseite eines 76jährigen Nissan-Fahrers aus Wiesbaden. Die Beteiligten des Auffahrunfalls - die 22jährige Ford Focus-Fahrerin aus Wiesbaden und der 45jährige VW Caddy-Fahrer aus Wiesbaden - wurden beide verletzt durch den Zusammenstoß mit dem DB, da sie sich gerade außerhalb ihrer Fahrzeuge befanden. Sie stürzten durch die Kollision. Die 22jährige wurde dabei leicht, der 45jährige wurde schwer verletzt. Vorsorglich wurden alle Unfallbeteiligten von Rettungskräften betreut. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden, der mit ca. 20000EUR beziffert wird. Während der Unfallaufnahme und Abschleppmaßnahme von 3 Fahrzeugen musste die Wilhelmstraße zeitweise gesperrt werden, so dass es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Bargholz, PHKin und KvD Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst Telefon: (0611) 345-2132 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11815/4451405 OTS: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
mehr