Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Verkehrsunfallflucht in Mainz-Kastel führt im Verlauf zum Einsatz von Pfefferspray gegen Personen, die Polizeikräfte bedrängten

(ots) /- Ort: 55252 Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße / 65199 Wiesbaden, August-Bebel-Straße Zeit: Samstag, 17.11.2018, 05.30 Uhr / 05.50 Uhr

In den frühen Samstag Morgen ereignete sich auf dem Parkplatz einer bekannten Großraum-Diskothek in Mainz-Kastel eine Verkehrsunfallflucht. Aus bisher unbekanntem Grund stieß ein Verkehrsteilnehmer mit seinem weißen Mercedes - Vito gegen eine anderes, geparktes, Fahrzeug und entfernte sich dann vom Unfallort. Durch Zeugen konnte beobachtet werden, wie kurz nach dem Unfall der Fahrer und ein weiterer Insasse des Fahrzeugs die Plätze tauschten, und das Fahrzeug sich dann weiter von der Örtlichkeit entfernte. Ca. 20 Minuten später konnte das flüchtige Fahrzeug an der Halteranschrift angetroffen werden. Als der Fahrzeugführer die Polizei bemerkte stoppte er das sein Fahrzeug abrupt, sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß. Trotz sofortiger Verfolgung konnte der Fahrzeugführer sich dem Zugriff der Polizei entziehen. Bei der Überprüfung der übrigen fünf Fahrzeuginsassen wurde ein Polizeibeamter durch mehrere Personen derart bedrängt, dass diese nur durch den Einsatz von Pfefferspray auf Distanz gehalten werden konnten. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer: 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

Gefertigt: Nicklas, POK u. KvD-Vertreter

Ort
Veröffentlicht
17. November 2018, 12:16
Autor