Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Witterungsbedingte Unfälle

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Heute (15.01.) ab 06:00 Uhr, gleichzeitig mit Beginn des Berufsverkehrs, wurden der Polizei die ersten witterungsbedingten Verkehrsunfälle gemeldet. Der vorerst letzte ereignete sich um 12:30 Uhr in. Insgesamt musste die Polizei zu 17 Verkehrsunfällen ausrücken, bei dem überwiegenden Teil blieb es bei Sachschäden. Zwei Verkehrsunfälle in Wiehl und in Reichshof - Erdingen forderten vier Leichtverletzte. Um 07:35 Uhr befuhr eine 21-jährige Nümbrechterin mit ihrem Pkw die L 344 aus Richtung Sengelbusch kommend in Richtung L 324. An der Kreuzung L 344/L324 musste sie aufgrund des dortigen Stopp-Zeichens anhalten. Ein nachfolgender 25-jähriger Pkw-Fahrer kam aufgrund winterglatter Fahrbahn nicht rechtzeitig zum Stehen und touchierte beim Ausweichmanöver den vor ihm stehenden Pkw im hinteren Bereich. Dabei wurde die 21-Jährige leicht verletzt, es entstand mittlerer Sachschaden. Drei Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall in Wiehl - Ohlerhammer. Um 07:50 Uhr musste ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Köln vor dem dortigen Kreisverkehr L336/ Ohlerhammer verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Morsbach fuhr auf winterglatter Fahrbahn auf den Pkw des Kölners auf. Dabei wurde der Kölner als auch seine beiden Mitfahrer im Alter von 45 und 31 Jahren leicht verletzt. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Die 15 Verkehrsunfälle mit Sachschaden waren kreisweit verteilt. Radevormwald: 1 Hückeswagen: 1 Wipperfürth 2 Nümbrecht 2 Gummersbach 5 Reichshof 1 Wiehl 2 Marienheide 1

Ort
Veröffentlicht
15. Januar 2016, 12:31
Autor
whatsapp shareWhatsApp