Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bilal Chibani Landesmeister im Crosslauf

Es klingt wie eine "kitschige" Weihnachtsgeschichte.

Wesseling 27.11. Ein Flüchtling erreicht unter gefährlichen Umständen Deutschland, wird in einer Erstaufnahme einrichtung unterbgebracht, schließt sich hier einem Sportverein an und startet eine verheißungsvolle sportliche Karriere. Das ist in diesem Falle keine schöne Geschichte sondern teilweise Realität. Erst im Mai dieses Jahres flüchtete der laufbegeistere 14-jährige Bilal Chibani aus Morokko über Spanien nach Deutschland. Er fiel der Heimleitung in Bierenbachtal auf, das er oft seine Runden um den Ort drehte. Daraufhin vermittelte man ihn zum Wiehltaler Leichtathletik Club. Trainer Klaus Heinen erkannte schnell, das er es mit einem ungewöhnlichen Talent zu tun hatte. So meldete er den jungen Läufer zu seinem ersten Wettkampf "rund um den Grengel" in Engelskirchen an. Hier enteilte er der Konkurrenz, wie auch bei den nächsten Wettkampf, dem Stadtlauf in Gummersbach.

Als er dann in Refrath einen Kreisrekord im 5 km Straßenlauf in 17:34 Min erzielte, war er auch dem letzten Laufbegeisterten der in der Oberbergischen Laufszene bekannt. 6 Wettkämpfe und 6 Siege, das ist die aktuelle Bilanz des jungen Läufers, der in Marokko in einem Kinderheim aufgewachsen ist und bisher keinem Sportverein angehörte. Seinen bisherigen Höhepunkt erlebte Bilal bei den LVN Crosslaufmeisterschaften in Wesseling, wo er mit über 40 Sekunden Vorsprung die Landesmeisterschaft seiner Altersklasse M 14 errang. Nun darf man gespannt sein, wie sich der junge Läufer in Wiehl weiter entwickeln wird. Man wird sicherlich noch viel von ihm hören.

Von ihm wird man sicherlich noch viel hören: Bilal Chibani vom Wiehltaler LC

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
22. Dezember 2016, 00:00
Autor