Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am Freitagabend, gegen 22:15 Uhr, ging ein 16-jähriger Herdecker zusammen mit seinem 15-jährigen Begleiter auf der Wasserstraße. In Höhe der Firma DEMAG wurde der 16-Jährige von einer dreiköpfigen Personengruppe angesprochen und nach Zigaretten befragt. Als er sagte, dass er keine Zigaretten habe, forderte einer der Männer, dass der Jugendliche sein Smartphone herausgeben solle. Als er dieses übergab, habe ihn einer aus der Gruppe mit einer Hand an den Hals gegriffen und gewürgt. Als er sich mit Schlägen in das Gesicht des Angreifers verteidigte, ließ dieser von ihm ab. Die beiden Jugendlichen flüchteten in ein Parkhaus und riefen die Polizei. Die Täter stiegen in einen silbernen Pkw und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Angreifer werden so beschrieben: 1. Täter Er trug ein grünes "Alpha" T-Shirt, war etwa 20 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß. Er hatte eine sportliche Figur, kurze schwarze Haare und ein südosteuropäisches Aussehen. 2. Täter: Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine hellblaue Hose. Er war etwa 25-30 Jahre alt, etwa 180cm bis 185 cm groß und hatte eine muskulöse Figur. Er hatte eine Glatze und trug eine Brille. Auffällig war, dass der komplette rechte Arm tätowiert war. 3. Täter: Zu dem 3. Täter kann keine Personenbeschreibung abgegeben werden, es soll sich um einen Mann mit vermutlich ebenfalls südosteuropäischer Herkunft handeln. Durch den Angriff erlitt der 16-jährige leichte Verletzungen, eine sofortige ärztliche Behandlung benötigte er jedoch nicht. Das erbeutete Smartphone ist ein schwarzes Samsung S8. Eine Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen oder den Tätern geben können. Hinweise können unter der Telefonnummer 02335-91667000 abgegeben werden.
mehr