Sag uns, was los ist:

(ots) Am Dienstagmorgen (14.01.2020) betrat um kurz nach 12 Uhr ein zunächst unbekannter Mann den Eingangsbereich einer Tennishalle An der Wiebecke. Er ging anschließend in die Männerumkleide und verließ wenig später wieder das Gebäude. Gegen 12.30 Uhr bemerkte ein Tennisspieler, dass sein vor der Halle abgestellter PKW entwendet worden war. Der Unbekannte hatte ihm den Autoschlüssel entwendet, während er unter der Dusche stand. Da das Fahrzeug über ein Ortungssystem verfügt, konnte es am Abend im Bereich Frankfurt geortet werden. Durch die Polizei Frankfurt konnte das Fahrzeug dort aufgefunden werden. Bei Eintreffen am Fundort stieg gerade eine männliche Person aus und wurde vorläufig festgenommen. Der PKW wurde sichergestellt. Auf den Tatverdächtigen traf die Personenbeschreibung des unbekannten Mannes in der Tennishalle in Werne zu. Er schien deutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen, besaß keine gültige Fahrerlaubnis und leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Nach eigenen Angaben wollte er den PKW in Frankfurt verkaufen. Es handelte sich bei dem Mann um einen 38-jährigen Werner, der bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist. Nach Vernehmung wurde er in Frankfurt auf Grund fehlender Haftgründe wieder entlassen. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Vera Howanietz Telefon: 02303-921 1154 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4492529 OTS: Kreispolizeibehörde Unna Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Einem 53-jährigen Zeugen fiel am Samatag (11.01.2020) um 11:55 Uhr in Werne ein Pkw-Führer auf der in Schlangenlinien vor ihm her fuhr. Im Bereich Werne Stockum, Werner Straße, stieß der Pkw-Führer rechts gegen eine Baumbegrenzung aus Holz. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Zeuge verblieb hinter dem Unfallverursacher und informierte telefonisch die Polizei. Im weiteren Verlauf stieß der Unfallverursacher im Bereich des Staddtgebiet Hamm gegen einen weiteren, an einer Lichtsignalanlage stehenden, Pkw. Diesmal verblieb der Pkw-Führer an der Unfallörtlichkeit und wartete zusammen mit dem Geschädigten und dem Zeugen das Eintreffen der Polizei ab. Der mehrfache Unfallversacher stand merklich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Atemalkoholgeruch war deutlich erkennbar, ein Alkoholtest verlief positiv. Dem 48-jährigen Unfallverursacher aus Bergkamen wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Redaktionelle Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4489438 OTS: Kreispolizeibehörde Unna Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell
mehr