Sag uns, was los ist:

Wermelskirchen- Streit zwischen Autofahrerin und Lkw-Fahrer eskaliert

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /-

Am Donnerstagmittag (22.08.) ist ein Streit zwischen einer Autofahrerin und einem Lkw-Fahrer auf der B51 eskaliert.

Die 59-jährige Hyundai-Fahrerin aus Wermelskirchen bog gegen 12:30 Uhr von der Kenkhauser Straße auf die B51 in Richtung City ab. Zeitgleich war ein 50-jähriger Wuppertaler mit einem Sattelauflieger auf der Bundesstraße von Remscheid kommend in Richtung Innenstadt unterwegs.

Aus Sicht des Wuppertalers bog die 59-Jährige so knapp vor ihm ab, dass er stark bremsen musste. Daraufhin habe er gehupt und die Lichthupe betätigt. Als Reaktion habe die Hyundai-Fahrerin ihm den Mittelfinger aus dem Fenster gezeigt. Die Autofahrerin hingegen berichtete, der Lkw wäre plötzlich im Rückspiegel aufgetaucht. Durch das Hupen und Blinken wäre sie so verunsichert worden, dass sie langsamer geworden wäre.

An der Ampel Thomas-Mann-Straße musste sie bei Rot anhalten. Der Wuppertaler scherte mit seinem schweren Fahrzeug aus und setzte sich vor den Hyundai. Nach Zeugenaussagen stieg er aus dem Führerhaus aus und näherte sich mit einem Teleskopschlagstock der 59-Jährigen. Sie schilderte, der Wuppertaler habe sie beleidigt und mit dem Schlagstock vor ihr Auto geschlagen.

Ein Zeuge konnte beobachten, wie der Wuppertaler sich anschließend wieder in sein Führerhaus setzte und augenscheinlich bewusst und gewollt ein kleines Stück nach vorne fuhr, wobei an beiden Fahrzeugen leichter Sachschaden entstand.

Nach Würdigung der Gesamtumstände ist der Führerschein des Wuppertalers beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet worden. Der Schlagstock fand sich im Führerhaus des Lkw und wurde sichergestellt. Der Lkw wurde durch einen Arbeitskollegen des 50-Jährigen übernommen. (rb)

Ort
Veröffentlicht
23. August 2019, 12:24
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!