Sag uns, was los ist:

(ots) /- Auf Einbruchstour waren Kriminelle am Samstag (01.12.2018) im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Bei ihren Taten entwendeten sie Geld, Schmuck, Uhren, Münzen und weitere Gegenstände. Der Wert ihrer Beute beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Im Laufe des Tages wurden drei Einbrüche gemeldet. Im Beethovenring in Seeheim hatten es die Kriminelle in der Zeit zwischen 15.50 Uhr und kurz vor 20.00 Uhr auf ein Einfamilienhaus abgesehen und sich über eine aufgebrochene Terrassentür Zugang zu den Wohnräumen verschafft. In Altheim gelangten die Täter über die Garage in die Wohnräume eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Mittelforst". Auf ihrer Suche nach Wertsache durchwühlten sie Schubladen und Schränke in sämtlichen Räumen. Die Tatzeit lag zwischen 14.00 Uhr und 19.00 Uhr. Gegen 18.10 Uhr verschafften sich Einbrecher mit Brachialgewalt Zugang zu einen Reihenendhaus in der Straße "Am Lutherpfad". Bei ihrem Vorgehen rissen sie die komplette Terrassentür aus der Verankerung. Im Anschluss durchsuchten die Täter das gesamte Haus nach Beute. Bereits am Freitag (30.11.2018) waren Kriminelle im Laufe des Tages über ein Hochparterre in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Haydnstraße in Weiterstadt gelangt. Nachdem sie die Balkontür aufgebrochen hatten, durchsucht sie alle Räume. Als die Tat von den Bewohnern gegen 20.50 Uhr bemerkt wurde, fehlt von den Einbrechern bereits jede Spur. In allen Fällen hat das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei in Darmstadt die weitern Ermittlungen übernommen. Zeugen, denen in den betroffenen Wohngebieten verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 bei den Ermittlern zu melden. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die helfen, ein Haus oder eine Wohnung vor Einbrechern besser zu schützen. Was Sie gegen ungebetene Gäste tun können, erfahren Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de.
mehr 
(ots) /- Zwischen Freitagabend (14.09.2018) und Sonntagabend (16.09.2018) waren Einbrecher im Landkreis Darmstadt-Dieburg aktiv. Bei den Taten hatten sie es hauptsächlich auf Wertgegenstände, insbesondere Schmuck, abgesehen. Am Samstagabend war ein Mehrfamilienhaus in der Kreuzstraße in Groß-Zimmern das Ziel der Kriminellen. Um in die Wohnräume zu gelangen, brachen die Täter nach ersten Feststellungen die Eingangstür des Hauses auf und verschafften sich zu einer Wohnung Zutritt. Bei ihrer Suche nach Wertsachen fanden sie einen Tresor, den sie bis in den Garten mitnahmen und dort plünderten. Die Tat wurde am Sonntag kurz nach Mitternacht bemerkt, als eine Bewohnerin nach Hause kam. Zu dieser Zeit fehlte von den Tätern und ihrer Beute, die aus Uhren und Schmuck bestand, schon jede Spur. Ein Mehrfamilienhaus in der Straße "Am Herrenhof" in Eschollbrücken hatten Kriminelle ebenfalls im Visier. In Zeitraum zwischen 12.30 Uhr und 20.45 Uhr schafften es die Täter, über eine aufgebrochene Eingangstür unbemerkt in das Haus zu gelangen. In der Folge hebelten sie eine Wohnungstür auf und durchsuchten Schubladen und Schränke nach Wertsachen bis sie fündig wurden. Zur Beute der Einbrecher zählten Geld und Uhren. Über eine aufgehebelte Balkontür hatten sich bislang unbekannte Täter am Freitag in der Zeit zwischen 19. 00 Uhr und 22.00 Uhr Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Klein-Gerauer Weg in Weiterstadt verschafft. Nach ersten Feststellungen fanden die Täter Zigaretten und Geld. Unerkannt gelang den Kriminellen mit samt ihrer Beute die Flucht. Der Gesamtschaden aller der Einbrüche beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. In allen drei Fällen hat das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder in diesem Zusammenhang in den betroffenen Wohngebieten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.
mehr