Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Randalierer bespuckt Zugschaffnerin - Bundespolizei ermittelt und sucht Zeugen

(ots) - Am Sonntagabend hat ein bisher unbekannter Täter in einer Regionalbahn auf der Fahrt nach Koblenz die 37-jährige Zugschaffner angespuckt. Die hatte mehrere, zusammen reisende Personen aufgefordert, ihre Fahrscheine vorzuzeigen.

Dieser Aufforderung kamen die Reisenden nicht nach. Daraufhin entschied die Schaffnerin, dass die Gruppe am Bahnhof Urmitz den Zug zu verlassen hat.

Einer der Reisenden baute sich in provokanter Art vor der Schaffnerin auf und spuckte ihr ins Gesicht. Dann verließen die Personen den Zug. Bundes- und Landespolizei suchten nach den Leuten, konnten sie aber nicht mehr finden.

Im Nachhinein hat die Schaffnerin festgestellt, dass im Zug verschiedene Drucktaster der Zwischentüren entfernt wurden. Die Türen waren dadurch nicht mehr zu benutzen. Außerdem meldete sich eine 22 Jahre alte Frau, deren Handtasche im Zug gestohlen wurde.

Die Bundespolizei hat Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Beobachtungen zu Personen, die im Zusammenhang mit den Straftaten stehen könnten, nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Service-Rufnummer 0 800 6 888 000 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
05. November 2012, 14:53
Autor