Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Goch - A 57 in Richtung Nimwegen - Verkehrsunfallflucht mit einem Verletzten

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Samstag, 12.November 2011, 7.37 Uhr Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei - Goch - A 57 in Richtung Nimwegen - Verkehrsunfallflucht mit einer verletzten Person (Alleinunfall)

Zur Unfallzeit befuhr ein 31-jähriger Mann aus den Niederlanden mit seinem Pkw, Toyota Yaris, die A 57 in Richtung Nimwegen. Circa 800 Meter vor der niederländischen Staatsgrenze kam der Fahrer aus nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier durchquerte er den dortigen Grünstreifen, touchierte die Schutzplanke und durchschlug den Metallpfeiler eines Hinweisschildes. Anschließend überschlug sich der Pkw mehrfach und blieb circa vier Meter abseits des Seitenstreifens auf dem Dach liegen. Wenige Minuten später passierte ein Lkw-Fahrer (kein Unfallzeuge) die Unfallstelle und benachrichtigte die Polizei über das im Graben liegende Fahrzeug.

Bei Eintreffen der Polizei konnten weder im noch am Pkw Personen festgestellt werden. Durch Feuerwehrleute wurde die Unfallstelle sowie das anliegende Feld nach verletzten Personen abgesucht. Weiterhin wurde ein Polizeihubschrauber angefordert. Die folgende Absuche verlief negativ.

Die späteren Ermittlungen in den Niederlanden ergaben, dass der Fahrer von seinen Eltern an der Unfallstelle abgeholt wurde und diese anschließend gemeinsam ein Krankenhaus in Doentichem (NL) aufsuchten. Nach ersten Erkenntnissen erlitt der Fahrer schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen. Die Ermittlungen zur Klärung des Sachverhaltes, auch mit Hilfe der niederländische Polizei, dauern an.

Der rechte Fahrstreifen wurde für circa 30 Minuten gesperrt. Zu Verkehrsstörungen kam es nicht. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht.

Ort
Veröffentlicht
13. November 2011, 10:50
Autor
whatsapp shareWhatsApp