Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Warendorf. Fahrt ohne Führerschein endete mit Verkehrsunfall

(ots) - Seine Führerscheinprüfung wird ein 18-jähriger

Warendorfer zunächst auf unbestimmte Zeit verschieben müssen. Kurz

vorher wurde jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne

Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Als am Mittag des

Mittwoch, 13.01.2010, ein 50-jähriger am Hansering mit seinem Pkw

losfahren wollte, bemerkte er die vor dem Wagen liegende Stoßstange

und verständigte die Polizei. Die Ermittlungen ergaben schließlich,

dass der Sohn der Familie den Schlüssel des Wagens in angetrunkenem

Zustand an sich genommen hat und losfuhr. Wegen der Schneeglätte auf

der Fahrbahn verlor er schon bald die Kontrolle über den Wagen und

fuhr gegen eine kleine Mauer. Dabei riß der vordere Stoßfänger ab.

Der junge Mann brachte Wagen und Stoßfänger wieder nach Hause und

erklärte zunächst, dass es vor dem Haus eine "Randale" gegeben hätte,

durch die er wach geworden sei. Im Beisein der Polizisten gab er

jedoch zu, selbst mit dem Wagen gefahren zu sein. Die Beamten nahmen

eine Anzeige auf.

Ort
Veröffentlicht
14. Januar 2010, 13:17
Autor