Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
181022.2 Wankendorf: Flucht endet im Polizeigewahrsam

(ots) /- Gegen drei Uhr morgens endete in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Flucht eines 19-Jährigen in Wankendorf. Der junge Mann versuchte zuvor, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen und stürzte dabei in einen Gartenteich.

Eine gemeinsame Streife der Polizeistation Wankendorf und des Plöner Reviers wollte gegen 03 Uhr einen Audi in Wankendorf wegen defekter Beleuchtung und auffälliger Fahrweise anhalten und kontrollieren. Damit war der Fahrer offenbar nicht einverstanden und versuchte zu flüchten. In der Bahnhofstraße prallte der Wagen schließlich gegen eine Hauswand. Der Rückweg war zwischenzeitlich durch den Streifenwagen versperrt. Dennoch fuhr der Audi rückwärts gegen den Streifenwagen, was letztlich zwecklos war. Damit war die Flucht allerdings noch nicht beendet. Die beiden Insassen flüchteten zu Fuß in verschiedene Richtungen.

Während der 14 Jahre alte Beifahrer noch in der Nähe gestellt und vorläufig festgenommen werden konnte, rannte der Fahrer über mehrere Grundstücke und fiel dabei in einen Gartenteich. Dies hielt ihn jedoch nicht davon ab, ohne Schuhe und vollständig durchnässt, seine Flucht fortzusetzen. Letztlich rannte der 19-Jährige den Beamten genau in die Arme, so dass ebenfalls vorläufig festgenommen werden konnte. Hierbei leistete er allerdings Widerstand.

Da bei ihm Atemalkohol festgestellt wurde, ordneten die Beamten eine Blutprobe zur genauen Bestimmung des Wertes an. Er kam anschließend zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam. Eine Fahrerlaubnis besitzt er nicht und das Fahrzeug hatte er ohne Wissen des Eigentümers genutzt.

Der 14-jährige Beifahrer wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen seinen Eltern übergeben.

Matthias Arends

Ort
Veröffentlicht
22. Oktober 2018, 10:08
Autor