Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
135 Jahre „alter" Chor St. Cäcilia mit jungem Flair

Wer 135 Jahre alt geworden ist, muss nicht an „Altem" festhalten: der Kirchenchor St. Cäcilia beging seinen Geburtstag in der Kirche mit der Neu-Einstudierung von Fridolin Limbacher's „Turmbläsermesse", die auch Pastor Klaus-Peter Jansen zu einer besonders auf den Einfluss der Musik in der Kirche und Liturgie zugeschnittenen Predigt inspirierte. Später im Pfarrheim konnte die Festgemeinde sich an Büffet und „Bar" an irischen und deutschen Delikatessen erfreuen, und das Unterhaltungsprogramm trug deutlich irische Züge. Sicher hatte dabei Frank Morelli, der neue Vorsitzende des Kirchenchores, seinen Einfluss geltend gemacht, stammt er doch aus Irland. Da der Chor selbst, die ev. Kantorei Waldbröl, der Junge Chor Waldbröl und der Familienchor Am Ha Adon aus Nümbrecht mit fröhlichen Liedern aufwarteten, kam beste Stimmung auf. Besonders die Beiträge von Christian Duisberg, dreier Solisten aus dem Chor und nicht zuletzt einer Gruppe von irischen Musikern trugen zum Gelingen des Abends bei. Langjährige verdiente Mitglieder des Chores wurden von Pastor Jansen geehrt:

Christian Duisberg und Marlis Holschbach für 50 Jahre, Lorenz Pevec für 25 Jahre und Günter Demmerling für zehn Jahre Treue zum Gesang im Kirchenchor.

Langjährige Verbundenheit ist immer ein gutes Zeichen für ein gutes Betriebsklima; der Chor lädt alle sangesfreudigen Mitbürger ein, an seinen Proben teilzunehmen: Dienstag Abend um 20.00 Uhr im katholischen Pfarrheim.

Foto: Ina-M. Bauer

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
17. Dezember 2015, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion