Sag uns, was los ist:

(ots) /- Herrenberg: Rotlicht missachtet Vermutlich weil eine 57-Jährige eine rote Ampel missachtete, ereignete sich am Montag gegen 10.20 Uhr ein Verkehrsunfall. Die Frau war mit einem Mercedes auf der Bundesstraße 296 in Richtung Tübingen unterwegs und fuhr mutmaßlich bei Rot im Bereich der Autobahnanschlussstelle Herrenberg in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß sie mit einem VW zusammen, dessen 49 Jahre alter Fahrer von der Autobahn 81 aus Richtung Stuttgart kam und nach links in Richtung Herrenberg abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß wurde der VW abgewiesen und prallte noch gegen einen Hyundai. Der 59-jährige Hyundai-Fahrer stand zu diesem Zeitpunkt verkehrsbedingt im Gegenverkehr. Durch den Unfall wurden die Mercedes-Fahrerin sowie der 49 Jahre alte VW-Lenker leicht verletzt. Ein hinzugezogener Rettungsdienst brachte sie anschließend in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge der Verletzten waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 55.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Anschließend wurde eine Spur für den Verkehr freigegeben. Nachdem Mitarbeiter der Straßenmeisterei noch die Fahrbahn gereinigt hatten, konnten die Maßnahmen gegen 12.50 Uhr abgeschlossen werden. Rutesheim: Rollerfahrer schwer verletzt Schwer verletzt musste am Montagvormittag ein 67-Jähriger durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 09.30 Uhr auf der Kreisstraße 1082 in einen Unfall verwickelt worden war. Der 67-Jährige kam aus Richtung Flacht und fuhr mit seinem Motorroller im Bereich der K 1082 in einen Kreisverkehr ein. Nachdem er den Kreisverkehr in Richtung Gebersheim verlassen hatte, touchierte er aus noch ungeklärter Ursache den Bordstein. Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Zweirad, stürzte und erlitt Verletzungen. An seinem Motorroller, der noch fahrbereit war, entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.
mehr