Sag uns, was los ist:

(ots) /- Leonberg-Ezach: Versuchter Wohnungseinbruch In der Zeit zwischen vergangenen Mittwoch, 17.15 Uhr, und Donnerstag, 17.15 Uhr, versuchten Unbekannte sich an der Haustüre zu einem Wohnhaus gewaltsam Zutritt zu verschaffen. Im Verlauf ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab. An der Haustüre entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Ludwigsburg-Eglosheim: Einbruch in Vereinsheim Am Samstag drangen Unbekannte gewaltsam gegen 07.40 Uhr in ein Vereinsheim, das nordöstlich der Bundesstraße 27 gelegen ist, ein. Nachdem die Unbekannten ein Fenster eingeschlagen und dann ein weiteres geöffnet hatten, kletterten diese in das Gebäude. Dort wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. In der Folge drangen die Unbekannten in einen weiteren Raum ein, in dem zwei Personen der Belegschaft schliefen. Als die Unbekannten die Bewohner erkannten, flüchteten diese ohne Diebesgut sofort aus dem Gebäude. Eine sofortige Fahndung ergab keine weiteren Erkenntnisse. Der Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro. Ludwigsburg: Rauchentwicklung hat Feuerwehreinsatz zur Folge Am Samstag wurde der Integrierten Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg gegen 23.32 Uhr ein Brandmeldealarm in einem Beherbergungsbetrieb in der Pflugfelder Straße mitgeteilt. Nachdem die Feuerwehr Ludwigsburg an der Einsatzörtlichkeit eintraf, konnte durch diese Rauchentwicklung, ausgehend von einem Gästezimmer im achten Obergeschoss, festgestellt werden. Zum Zeitpunkt des Alarms hielten sich keine Personen in dem besagten Zimmer auf. Das Zimmer und das dazugehörige Stockwerk wurden durch die Feuerwehr ausgiebig belüftet. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Das Zimmer ist derzeit bis auf weiteres nicht mehr nutzbar. Über die Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor. Die Feuerwehr Ludwigsburg war mit vier Fahrzeugen und zwanzig Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst vorsorglich mit einem Rettungsfahrzeug. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte eine Streifenbesatzung eingesetzt.
mehr 
(ots) /- Fellbach: Raub - Zigaretten gewaltsam entwendet Zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren liefen am Freitagabend gegen 21.50 Uhr in der Stuttgarter Straße in Richtung Kaufland. Vor dem Geschäft begegneten sie einer Gruppe Jugendlicher. Einer aus der Gruppe bat um eine Zigarette, woraufhin der 18 Jährige eine Zigarette anbot. Ein Jugendlicher aus der Gruppe ging daraufhin auf den 18-Jährigen zu und entriss die Zigarettenpackung gewaltsam, die der 18-Jährige in der Hand gehalten hatte. Die Täter-Gruppierung lief nun weg. Der Geschädigte ging hinterher und wollte seine Zigaretten wieder zurückhaben. Zwei oder drei aus der Gruppe liefen jetzt auf den 18-Jährigen zu und schlugen und traten auf ihn ein. Auch sein 19-jähriger Begleiter wurde bei der Auseinandersetzung leicht im Gesicht verletzt. Letztlich flüchteten die etwa 10 Jugendlichen in Richtung eines in der Nähe befindlichen Asia-Restaurants. Die Kripo Waiblingen hat die Ermittlungen zum Vorfall übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere von Interesse wären weitere Details zum Tatgeschehen selbst sowie zu den gewaltbereiten Jugendlichen. Eingehende Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen. Backnang: Unfall- Falsch abgebogen Eine 62-jährige Polo-Fahrerin befuhr am Montag gegen 9 Uhr den Dresdener Ring und bog zunächst nach links in Richtung Welzheimer Straße ab. Als sie merkte, dass sie falsch war, wendete sie im Einmündungsbereich, um in Richtung Größeweg weiterzufahren. Dabei übersah sie einen von der Sulzbacher Straße heranfahrenden Kastenwagen und stieß mit diesem zusammen. Hierbei entstand 3000 Euro Sachschaden. Backnang: Versuchter Raub Eine 46-jährige Fußgängerin ging am letzten Freitagvormittag gegen 9.45 Uhr nach einem Einkauf nach Hause. An der Ecke Lerchenstraße/Maubacher Straße wurde sie von zwei jungen Männern angesprochen. Der Wortführer forderte von ihr Bargeld. Nachdem sie nicht bereit war, welches auszuhändigen wurde sie von den dunkelhäutigen Männern geschupst und zu Boden gestoßen. Ein unbekannter Passant erkannte wohl die Situation und kam der Frau zur Hilfe, die bei dem Vorfall unverletzt geblieben ist. Die unbekannten Männer, die beide ca. 180 cm groß waren, flüchteten hierauf fußläufig. Zeugen des Vorfalls, insbesondere der Mann, der dem Opfer zur Hilfe eilte, sollten sich bitte zur Klärung des Vorfalls und Identifizierung der beiden Unbekannten bei der Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 melden. Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht Am Montag, in der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr wurde ein in der Stuttgarter Straße geparkter Daimler durch einen bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt. Am geparkten Auto wurde der Außenspiegel beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 zu wenden. Schorndorf: Geparktes Auto beschädigt Rund 5000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 11:00 Uhr in der Goethestraße. Eine 37 Jahre alte VW-Fahrerin streifte beim Vorbeifahren einen geparkten Suzuki, wobei beide Autos beschädigt wurden. Winterbach: Vorfahrt genommen Ein 31-jähriger BMW-Fahrer verursachte am Montag, gegen 08:10 Uhr einen Verkehrsunfall mit etwa 8000 Euro Sachschaden. Der Autofahrer kam von der B29 und fuhr in Winterbach von der Bundesstraße ab. An der Einmündung zur L 1150 missachtete er die Vorfahrt einer 30 Jahre alten Dacia-Fahrerin, welche den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Beim Zusammenstoß wurde der Dacia so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Remshalden: Bus durch Scheunentor beschädigt Gegen 13:45 Uhr ereignete sich in der Lindenstraße in Grunbach ein Verkehrsunfall der nicht ganz gewöhnlichen Art. Ein Windstoß riss ein Scheunentor eines Abrissgebäudes genau in dem Moment auf, als ein Linienbus das Gebäude passierte. Das aus der Verankerung gerissene Tor stieß gegen den Bus und verursachte am Fahrzeug 4000 Euro Sachschaden. Glücklicherweise blieb es beim Blechschaden, Verletzte waren nicht zu beklagen. Welzheim: Fahrzeug beschädigt In der Zeit zwischen Samstag, 15:00 Uhr und Sonntag, 10:00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Täter einen im Oberen Wasen geparkten Opel. Am Auto wurden die Motorhaube sowie der Kotflügel vorne links eingedellt, der Schaden beträgt rund 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich an den Polizeiposten Welzheim unter der Telefonnummer 07182 92810 zu wenden. Winterbach: Flächenbrand Bei einem Flächenbrand, zwischen Winterbach und Schorndorf, ist am Montagvormittag ein Sachschaden von circa 500 Euro entstanden. Ein Ehepaar, im Alter von 78 und 75 Jahren, hatte auf einem Grundstück, nördlich der B 29, unterhalb vom Hungerberg Schnittgut verbrannt. Hierbei geriet das Feuer außer Kontrolle und breitete sich innerhalb kurzer Zeit auf eine Fläche von circa 300 m² aus, wodurch auch eine Gartenhütte in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Winterbach rückte mit 2 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften an und löschten das Feuer. Das unverletzte Ehepaar wurde vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung betreut. Eine Streifenbesatzung war ebenfalls im Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen.
mehr