Sag uns, was los ist:

(ots) Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeipräsidium Ludwigsburg informieren über einen tödlichen Verkehrsunfall, welcher sich am heutigen Abend gegen 17:55 Uhr auf der B464 zwischen den Anschlussstellen Magstadt und Grafenau, Gemarkung Sindelfingen, ereignet hat. Aktuell sind Polizei und die Rettungskräfte mit starkem Aufgebot vor Ort. Nach ersten Ermittlungen kollidierte ein 57-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz, aus bislang ungeklärter Ursache, mit einem entgegenkommenden Autotransporter, welcher in Richtung Renningen unterwegs war. Der Autotransporter geriet hierbei ins Schleudern und erfasste im Gegenverkehr einen Daimler-Benz und im weiteren Verlauf einen Opel Zafira, welche beide in südlicher Richtung unterwegs waren. Die beiden Insassen des Daimler-Benz, eine 40-jährige Frau und deren 42-jähriger Fahrer, wurden hierbei tödlich verletzt. Ebenfalls tödliche Verletzungen erlitt der 61-jährige Fahrer des Opel Zafira. Die 36-jährige Beifahrerin im Opel Zafira wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Eine 11-jährige Mitfahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Der Unfallverursacher wurde nach ersten Meldungen lediglich leicht verletzt. Aktuell ist die Bundesstraße 464 immer noch in beide Richtungen vollgesperrt. Zum Zwecke der Unfallaufnahme wird die Bundesstraße noch einige Zeitlang gesperrt bleiben. Ein Gutachter befindet sich zur Klärung der Unfallursache an der Unfallstelle. Die Feuerwehr ist aktuell mit 11 Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften und der Rettungsdienst mit 7 Rettungsfahrzeugen, 3 Notärzten und 24 Einsatzkräften vor Ort. Eine abschließende Pressemeldung wird nachgereicht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4454722 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Renningen: Verkehrsunfall mit Sachschaden Am Freitag, um 15.07 Uhr ereignete sich bei Renningen an der Kreuzung der Bundesstraße 295 (B 295) und der Kreisstraße 1007 (K 1007) ein Verkehrsunfall. Eine 31-jährige Lenkerin eines Pkw Hyundai befuhr die K 1007 aus Richtung Ihinger Hof. Sie wollte an der Einmündung zur B 295 nach links einbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 48-jährigen Lenkers eines Pkw Daimler-Benz. Dieser konnte trotz Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Es kam zur Kollision. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Pleidelsheim (BAB 81 AS Pleidelsheim - AS Mundelsheim): Verkehrsunfall hat vier Leichtverletzte zur Folge Am Freitag ereignete sich gegen 15.17 Uhr auf der Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim ein Verkehrsunfall an dem drei Pkw beteiligt waren. Die 26-jährige Lenkerin eines Audi A3 bemerkte eine vor ihr befindliche Verkehrsstockung zu spät und kollidierte mit dem vor ihr fahrenden VW Caddy, der wiederum auf einen davor fahrenden VW Tiguan aufgeschoben wurde. Durch den Unfall wurden die Lenkerin des Audi A3, der 54-jährige Fahrzeugführer des Caddy und der 39-jährige Lenker des VW Tiguan sowie dessen 40-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Die Verletzten wurden vor Ort durch den Rettungsdienst vorsorglich untersucht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Stuttgart (BAB 8 Überleitung BAB 81 am Autobahnkreuz Stuttgart): Pkw ins Schleudern geraten) Am Freitag gegen 16.15 Uhr befuhr eine 24-jährige Lenkerin eines Ford KA die Überleitung von der Bundesautobahn 8 aus Richtung Flughafen kommend in Fahrtrichtung Singen auf die dortige Bundesautobahn 81. Auf Grund der den Witterungsbedingungen nicht angepassten Geschwindigkeit kam die Fahrzeuglenkerin im Kurvenbereich ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Die Fahrzeuglenkerin wurde leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verlegt. Der Ford KA hatte sich durch den Aufprall in der Schutzplanke verkeilt und musste geborgen werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von 3.200 Euro. Sachsenheim: Anhänger gerät in den Gegenverkehr Am Freitag kam es gegen 17.30 Uhr auf der Sersheimer Straße in Sachsenheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Anhänger und einem Fahrzeug im Gegenverkehr. Die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Opel befuhr hierbei die Strecke aus Richtung Bietigheim kommend, als sich aus bislang ungeklärter Ursache ihr Anhänger von der Kupplung löste und auf die Gegenspur geriet. Dort kam es zu einer seitlichen Kollision mit dem entgegenkommenden Pkw Mercedes-Benz eines 22-Jährigen. Der Anhänger kippte anschließend um und blieb seitlich auf der Straße liegen. Durch den Zusammenstoß zog sich der Lenker des Mercedes-Benz leichte Verletzungen zu, die jedoch keinen Rettungsdiensteinsatz erforderten. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird 8.000 Euro geschätzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
mehr