Sag uns, was los ist:

(ots) Aus der Benutzung eines Mobiltelefons durch einen 37-jährigen Autofahrer auf der A 81 Stuttgart-Heilbronn hat sich am Donnerstag gegen 13:45 Uhr eine Verfolgungsfahrt entwickelt, nach deren Ende er sich wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenem Pkw und diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten zu verantworten hat. Einer Zivilstreife der Verkehrspolizeidirektion war der 37-Jährige aufgefallen, als er während der Fahrt in seinem BMW sein Handy benutzte. Die Beamten setzten sich vor den BMW, gaben sich als Polizeistreife zu erkennen und leiteten das Fahrzeug an der Anschlussstelle Zuffenhausen auf die B 10 aus. Dort überholte der 37-Jährige das Polizeifahrzeug und flüchtete zunächst auf der Bundesstraße und anschließend über die L 1141 in Richtung Markgröningen. Nach Überqueren der Kreuzung mit der L 1140 bog er bei Rotlicht ins Industriegebiet Schwieberdingen ab und hielt auf einem Firmenparkplatz ab. Als die Beamten ihn dort kontrollieren wollten gab er erneut Gas und fuhr wiederum bei Rotlicht auf die L 1141, wo er schließlich von der Fahrbahn abkam und sich an der angrenzenden Böschung festfuhr. Der Fahrer und seine 41-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Bei der nunmehr durchgeführten Überprüfung stellten die Polizisten den Grund für die Flucht des 37-Jährigen fest: Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Der nicht mehr fahrbereite BMW wurde abgeschleppt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4460518 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Sachsenheim-Großsachsenheim: Kompletträder gestohlen Zwischen Sonntagmitternacht und Dienstag 05:45 Uhr trieb ein noch unbekannter Dieb in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Straße "In den Semmeläckern" in Großsachsenheim sein Unwesen. Vermutlich nutze der Täter die Nachlaufzeit des Garagentores, nachdem dieses geöffnet worden war, um hineinzugelangen und entwendete daraufhin vier Kompletträder. Hierbei handelte es sich um silberne Alu-Felgen der Marke AMG, auf denen Sommerreifen aufgezogen sind. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Sachsenheim, Tel. 07147 274060, entgegen. Vaihingen an der Enz: Diesel gestohlen Etwa 600 Liter Dieselkraftstoff stahlen noch unbekannte Täter, die zwischen Dienstag 23.30 Uhr und Mittwoch 05.30 Uhr auf dem Hochwald-Parkplatz entlang der Bundesstraße 10 auf Höhe der Abzweigung der Landesstraße 1136 Richtung Hochdorf zuschlugen. Die Diebe schlauchten den Kraftstoff aus den Tanks eines LKW der Marke Scania ab. Mutmaßlich "betankten" sie anschließend direkt ein anderes Fahrzeug und verteilten hierbei eine größere Menge Diesel auf dem Parkplatz. Danach fuhren sie vermutlich in Richtung Stuttgart davon. Die Freiwillige Feuerwehr Vaihingen an der Enz befand sich mit einem Fahrzeug und neun Wehrleuten im Einsatz. Die Fahrbahn musste von einer Spezialfirma gereinigt werden. Der Wert des Kraftstoffs wurde auf rund 600 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Löchgau: Europaletten gestohlen Zwischen 300 und 400 Europaletten wechselten zwischen Dienstag 16.00 Uhr und Mittwoch 08.00 Uhr in der Heinkelstraße in Löchgau auf illegale Weise den Besitzer. Bislang unbekannte Täter begaben sich zunächst auf das freizugängliche Firmengelände. Dort sortierten sie die vorgefundenen Paletten und ließen beschädigte zurück, während sie die brauchbaren mitgehen ließen. Um die große Anzahl abtransportieren zu können, verluden die Diebe ihre Beute vermutlich auf einen LKW. Der Wert der Paletten dürfte sich auf etwa 3.000 Euro belaufen. Hinweise nimmt der Polizeiposten Besigheim, Tel. 07143/40508-0, entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4458742 OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
mehr