Sag uns, was los ist:

(ots) Großerlach: Jagdwilderei Ein Unbekannter erlegte zwischen Mittwoch und Donnerstag im Bereich zwischen Schönbronn und Oberrot-Marhördt, im Gewann Riedwiesen ein Reh und entfernte sich anschließend mit seiner Beute. Die Polizei Sulzbach nimmt Hinweise unter Telefon 07193 352 entgegen. Weissach im Tal: Fahrzeug macht sich selbstständig Ein 22-jähriger Fahrer eines VW Transporters wollte am Donnerstag kurz vor 15:00 Uhr sein Fahrzeug in der Straße im Blütengarten abstellen. Dabei versäumte es der junge Fahrer des Postfahrzeug gegen das Wegrollen zu sichern. In der Folge machte sich das Fahrzeug selbstständig und prallte gegen einen geparkten Peugeot. Der Sachschaden wurde auf 6.000 Euro beziffert. Fellbach: Verkehrsunfallflucht Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag eine Fußgängerampel an der Ecke Schorndorfer Straße und Eichendorffweg. Dabei entstand an der Lichtzeichenanlage ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei Fellbach nimmt Hinweise auf den Verursacher unter Telefon 0711 5772-0 entgegen. Fellbach: Rollerfahrer prallt gegen Autotür Am Donnerstag gegen 17:40 Uhr befuhr ein 30 Jahre alter Rollerfahrer mit seinem Kleinkraftrad, Peugeot die Maicklerstraße. Hierbei fuhr er gegen eine geöffneten Autotüre eines Smart, der am Straßenrad abgestellt war. In der Folge stürzte der Rollerfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 3.800 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei Fellbach unter Telefon 0711 5772-0 zu melden. Rudersberg: Farbschmierereien Bereits am Dienstag wurden von einem Unbekannten zwischen 7:30 Uhr und 11:45 Uhr auf einem Firmengelände am Postplatz ein Gebäude, ein Schaltkasten, zwei Schalthäuser, sowie ein Fahrzeug mit blauer Farbe beschmiert. Der dadurch entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Polizei Rudersberg bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07183 929316 entgegen. Winterbach-Engelberg: Zimmerbrand Kurz vor 16:00 Uhr meldete ein aufmerksamer Anwohner der Esslinger Straße, dass es im Nachbarhaus zu einer Rauchentwicklung kommen würde. Die Freiwillige Feuerwehr Winterbach verschaffte sich Zugang zu dem Gebäude und stellte einen Brand in einer Küche im Untergeschoss des Gebäudes fest. Die Flammen hatten bereits auf die Seitenwände des Hauses übergegriffen. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in dem Gebäude, so dass keine Person zu Schaden kam. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Die Feuerwehr Winterbach mit drei Fahrzeugen und 26 Kräften und die Feuerwehr Schorndorf mit einem Drehleiter-Fahrzeug und drei Kräften vor Ort im Einsatz. Die Polizei war mit einer Streifenbesatzung im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Waiblingen: Einbruch in Einfamilienhaus Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Gerberstraße hat am Donnerstagabend ein unbekannter Täter Wertgegenstände im Wert von circa 8.000 Euro erbeutet. Der unbekannte Täter hatte zwischen 19:00 Uhr und 20:18 Uhr eine Terrassentüre aufgebrochen und war anschließend in das Haus eingedrungen. Hierbei hatte er unter anderem Schmuck, ein Laptop und eine Spiegelreflexkamera entwendet. Leutenbach: Vorfahrt missachtet Eine 53 Jahre alte Autofahrerin wollte am Donnerstag um 18:00 Uhr von der Kreisstraße 1849 aus Bittenfeld kommend auf die Landesstraße 1127 in Richtung Leutenbach einfahren und hat hierbei einen Pkw, Smart einer ebenfalls 53-Jährigen übersehen. Die Smart-Lenkerin konnte einen Unfall nicht mehr verhindern, die auf der Landestraße von Affalterbach in Richtung Leutenbach unterwegs war. Der Smart war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Gesamtschaden wurde auf circa 5.000 Euro beziffert. Winnenden: Auffahrunfall Bei einem Auffahrunfall in der Ringstraße ist am Donnerstagnachmittag an drei Autos ein Gesamtschaden von circa 23.000 Euro entstanden. Eine 43 Jahre alte Fahrerin eines Daimler Benz, Vito war um 15:05 Uhr in Richtung Stadtmitte unterwegs und hatte zu spät erkannt, dass es zu einem Rückstau gekommen war. Infolgedessen fuhr sie auf einen stehenden Ford eines 22-Jährigen auf, dessen Fahrzeug durch die Aufprallwucht auf einen Volvo eines 42-Jährigen geschoben wurde. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4460749 OTS: Polizeipräsidium Aalen Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
mehr 
mehr