Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bietigheim-Bissingen: Unfall zwischen Fußgänger und Motorradfahrer; Vaihingen an der Enz: beschädigtes Fahrzeug gesucht; Großbottwar: Fahrzeugbrand

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Bietigheim-Bissingen: Unfall zwischen Fußgänger und Motorradfahrer

Am Donnerstag kam es gegen 20.20 Uhr auf der Bundesstraße 27 in Bietigheim-Bissingen zu einem Unfall zwischen einem Fußgänger und einem Motorradfahrer, bei dem beide Beteiligten leichte Verletzungen davon trugen. Der 21 Jahre alte Kawasaki-Lenker, der den linken Fahrstreifen der B 27 aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Stadtmitte befuhr, musste auf Höhe eines Schnellrestaurants aufgrund einer roten Ampel anhalten. Als die Ampel auf grün umsprang fuhr er vermutlich recht rasant an. In etwa 100 Metern Entfernung betrat nun ein 69 Jahre alter Fußgänger, der mutmaßlich alkoholisiert war, die Fahrbahn. Dem Motorradlenker gelang es zwar, seine Geschwindigkeit stark zu verringern, er konnte einen Zusammenprall mit dem Fußgänger jedoch nicht mehr gänzlich verhindern. Der 69-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Vaihingen an der Enz - Horrheim: beschädigtes Fahrzeug gesucht

Am Mittwoch ereignete sich gegen 09.30 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Klosterbergstraße in Horrheim eine Unfallflucht. Eine 80 Jahre alte VW-Lenkerin streifte beim Einparken ein Fahrzeug und fuhr anschließend davon. Im Nachgang wurde das Polizeirevier Vaihingen an der Enz eingeschaltet. Die Polizei sucht nun den beschädigten PKW, bei dem es sich möglicherweise um einen Kombi oder einen Van handeln könnte. Mutmaßlich dürften sich an diesem PKW blaue Lackantragungen finden lassen. Derzeit wird der Gesamtsachschaden auf einen vierstellen Betrag geschätzt. Zeugen und insbesondere der Besitzer des betreffenden PKW werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.

Großbottwar: Fahrzeugbrand

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts begann am Donnerstag gegen 15.20 Uhr im Bereich des sogenannten "Storchenkreisels" im Bereich der Landesstraße 1100 kurz vor Großbottwar ein Mercedes zu brennen. Der 37 Jahre alte Fahrer des PKW versuchte noch das Feuer mittels eines Pulverlöschers zu bekämpfen, wobei er leichte Verletzungen erlitt. Die Freiwillige Feuerwehr Großbottwar befand sich mit zwei Fahrzeugen und 16 Wehrleuten im Einsatz und löschte den Brand schließlich. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Ort
Veröffentlicht
25. Oktober 2019, 09:20
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!